Grünwald

Photovoltaik Projekte in Grünwald

Aktuell sind 0 Photovoltaik-Projekte für Grünwald online!

Solarzellen schimmern beim FC Bayern München

Auf dem Dach der Trainingshalle des FC Bayern München schimmern die PV-Module im Sonnenlicht und liefern sauberen Strom im Münchner Stadtgebiet. Der FC Bayern München vertraute bei den PV-Komponenten für die…

weiterlesen
Der 25.000 Quadratmeter große Bürokomplex Hatrium in Unterhaching wurde von der Schwaiger Group mit einer großflächigen Aufdach-Photovoltaikanlage ausgestattet. (Foto: Schwaiger Group)

Der 25.000 Quadratmeter große Bürokomplex Hatrium in Unterhaching wurde von der Schwaiger Group mit einer großflächigen Aufdach-Photovoltaikanlage ausgestattet. (Foto: Schwaiger Group)

Unterhaching: Photovoltaik und Geothermie versorgen Bürokomplex Hatrium

Den 25.000 m2 umfassenden Bürokomplex Hatrium in Unterhaching hat die Schwaiger Group auf erneuerbare Energieträger umgestellt. Neben einer großflächigen Aufdach-Photovoltaikanlage wurde die gesamte TGA im Gebäude für die Geothermienutzung über Fernwärme umgestellt.

Konrad-Celtis-Schule in München betreibt Solaranlage mit Bürgerbeteiligung

Im Münchner Stadtteil Sendling-Westpark ist eine Solaranlage von Bürgerinnen und Bürgern realisiert worden. Das Dach der Konrad-Celtis-Schule in München wurde mit PV-Paneelen ausgestattet und erzeugt klimaschonend Energie. Dank des Bürgersolarprojekts können sich Menschen in München auch ohne eigene Dachfläche für den Klimaschutz einsetzen.

Das bringt nicht nur die Energiewende in München voran, sondern…

weiterlesen

München-Hadern: Solaranlage auf Sonnenfänger-Dach

Die Kooperationseinrichtung Sonnenfänger in München-Hadern, dem 20. Stadtbezirk Münchens, betreut mehr als hundert Krippenkinder, Kindergartenkinder und Hortkinder unter einem Dach. Auf dem Dach wird hingegen seit August 2004 mit 828 polykristallinen Glas-Folien-Solarmodulen mit jeweils 35 Wattp und 8 Wechselrichtern à 3 kW Sonnenstrom produziert.

Die 298 m2 große Solaranlage war bereits von Anfang an…

weiterlesen

München: Schule an der Gilmstraße mit PV-Modulen bebaut

Auf dem Dach der Grundschule Gilmstraße in München ist eine Solaranlage entstanden. Die PV-Anlage erzeugt klimafreundlich Energie und trägt einen Beitrag zum Klimaschutz in München bei. Außerdem können die Schülerinnen und Schüler die Umsetzung von Energiewende und Klimaschutz in der Praxis nachverfolgen.

Auf dem Schuldach wurden insgesamt sieben Modulfelder angebracht, die sich aus 138 PV-Modulen des…

weiterlesen

Photovoltaikanlage auf dem Münchener Palmenhaus

In der Kulturgärtnerei des Gartenbaus an der Sachsenstraße 9 in Untergiesing-Harlaching befindet sich auf 700 2 Grundfläche das größte der städtischen Gewächshäuser. Die komplett verglaste Stahlkonstruktion dient nicht nur der Pflanzenzucht: 2004 realisierte das Baureferat eine für Gewächshäuser einmalige Lösung einer innovativen Photovoltaikanlage. Dazu wurden kristalline Siliziumzellen in bestimmten…

weiterlesen

109 PV-Module am Hedernfeld in München verbaut

In München engagieren sich Bürgerinnen und Bürger aktiv für den Klimaschutz: Auf der Grundschule am Hedernfeld in München ist eine Solaranlage ans Netz gegangen, die durch ein Beteiligungsmodell realisiert wurde. Das Solarkraftwerk in München reduziert nun den Ausstoß von CO2-Emissionen und gestaltet den Schulbetrieb grüner.

Der im März 2002 gegründete Verein Energie Hadern e.V. bietet Interessierten ein…

weiterlesen

ADAC-Zentrale in München nutzt Photovoltaik

Im Westen Münchens ist 2012 die neue Firmenzentrale des Allgemeinen Deutschen Automobil Club e.V., kurz ADAC, entstanden. Die ADAC-Zentrale ist ein moderner Blickfang: Die Fassade der Zentrale wurde nämlich bunt ausgestaltet. Aber auch die Energieversorgung zeugt von der Modernität des Gebäudes, denn auf dem Dach in München befinden sich PV-Module, die für nachhaltigen Solarstrom sorgen.

Die…

weiterlesen

Photovoltaikanlage auf der Schule Blumenau in München reduziert CO2

Auf der Mittelschule Blumenau in München wurden PV-Paneele montiert. Das Dach wird somit zum Solarkraftwerk und speist umweltfreundliche Energie in Münchens Stromnetz ein. Eine Anzeigetafel an der Fassade der Schule gibt einen Überblick über die aktuellen Leistungen der neuen Photovoltaikanlage in München.

Das Herzstück der Solarstromanlage bilden die PV-Paneele der Herstellers SHARP. Insgesamt fanden…

weiterlesen

Solarmodul-Sonnenschutz für Münchner Verwaltung

Das Verwaltungsgebäude des Referats für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München im Bezirk Altstadt-Lehel genießt einen ganz besonderen Sonnenschutz: Im Zuge der Generalsanierung des Gebäudes in den Jahren 2002 und 2003 wurden im obersten Geschoss wegen des starken Sonneneinfalls ein fest stehendes, solares Vordach installiert. Die 54 Glas-Glas-Laminat-Module mit jeweils 86/99 Wp sind so gestaltet, dass noch ausreichend Licht durch die Zellenzwischenräume gelangt und gleichzeitig eine Überhitzung an den Arbeitsplätzen vermieden wird. Die im Juli 2004 in Betrieb genommene Solaranlage in Münchens Innenstadt erreicht mit einer Fläche von 50 m2 eine Leistung von 5 kWp. 1 Wechselrichter à 2,5 kW und 2 Wechselrichter à 1,5 kW sorgen dann für eine jährliche Solarstromproduktion von 4.000 kWh/a und eine CO2-Reduktion von 3 Tonnen CO2/a.

Bayerischer Landtag erzeugt Solarstrom auf Maximilianeum

In 2005 bekam auch der Bayerische Landtag in München eine Solaranlage aufs Dach. Der von den Solarmodulen erzeugte Solarstrom wird in das Netz der Stadtwerke München eingespeist. Die 20 kW Photovoltaikanlage…

weiterlesen

München: PV-Module versorgen Bayerische Staatskanzlei

Die Bayerischen Staatskanzlei in München bekommt ein Solardach verpasst: Eine PV-Anlage erzeugt hier seit November 2012 umweltfreundlichen Strom im Stadtgebiet. Auch Ministerpräsident Horst Seehofer hatte…

weiterlesen

Münchner Gymnasium: PV-Modul-Folie erzeugt Solarstrom

Das Städtische Bertolt-Brecht-Gymnasium in München-Pasing hat bei einer Flachdachsanierung im Jahr 2002 eine Dachfolie verwendet, bei der bereits werkseitig flexible Photovoltaikmodule direkt auf die Dachfolie geschweißt wurden. Diese wurde dann zusammen mit der Abdichtungsbahn in einem Arbeitsgang auf dem Sheddach aufgebracht. Die so entstandene Solaranlage aus 36 flexiblen, dreilagigen Dünnschichtzellen à 128 Wp und 2 Wechselrichtern à 2 kW erzeugt auf einer Fläche von 78 m2 und einer Gesamtleistung von 4,6 kWp seit der Inbetriebnahme im Februar 2003 rund 4.700 kWh PV-Strom pro Jahr. Die von der Dachterrasse der Münchner Schule aus zu sehende Solaranlage erspart der Umwelt etwa 3,7 Tonnen CO2 jährlich.

München: Transparente PV-Anlage an der Grundschule Dom-Pedro-Platz

Das unter Denkmalschutz stehende Schulgebäude der Grundschule am Dom-Pedro-Platz in München im Viertel Neuhausen – Nymphenburg wurde in den Jahren 2003 und 2004 saniert. Das Baureferat errichtete in diesem Zusammenhang eine moderne Turnhalle unter dem Dach. Um ausreichend Tageslicht einfallen zu lassen, wurde das Dach an der Südseite geöffnet und die Mansarde großflächig verglast. Da die südliche Ausrichtung optimal für den Einsatz einer lichtdurchlässigen Photovoltaikanlage geeignet ist, wurden 36 transparente Dünnschichtmodule in die in die schräge Turnhallenverglasung integriert. Auf einer Fläche von 80 m2 erzeugt die im November 2004 in Betrieb genommene 2,9 kWp starke PV-Anlage etwa 2.000 kWh pro Jahr Solarstrom und spart so 1,6 Tonnen CO2 pro Jahr. Positiver Nebeneffekt: Zusätzlich zur PV-Stromerzeugung ist auch bei starker Sonnenstrahlung im Sommer ein angenehmes Raumklima gesichert.

München: Solarmodule ergänzen Aula der Grundschule Markgrafenstraße

Die Grundschule an der Markgrafenstraße in Trudering-Riem im Stadtbezirk 15 der bayerischen Landeshauptstadt München wurde im Schuljahr 2003/ 2004 eröffnet. Betritt man die Aula der Grundschule, fällt sofort das außergewöhnliche Oberlicht auf: Das Oval wurde mit lichtdurchlässigen Solarmodulen kunstvoll ergänzt. Neben viel Tageslicht erzeugt die im August 2003 in Betrieb genommene Solarstromanlage rund 1.600 kWh PV-Strom pro Jahr. Die auf einer Fläche von 52 m2 in die Überkopfverglasung integrierten, transparenten Dünnschichtmodule besitzen eine Gesamtleistung von 2,2 kWp und ersparen der Atmosphäre etwa 1,3 Tonnen CO2 pro Jahr.

Lichtkunst auf PV-Fassade in München

Die Pasinger Fabrik in München wird zu einem Solarkraftwerk. Im Juli 2003 wurden an dem Kultur- und Bürgerzentrum Solarzellen an der Fassade angebracht und erzeugen nun im Stadtteil Pasing umweltfreundlichen…

weiterlesen

Lärmschutzwand in München kann auch Solarstrom erzeugen

An der Nordumfahrung Pasing in München sind Solarmodule installiert worden, die seit Anfang des Jahres 2013 sauberen Strom gewinnen. Das Projekt in München kombiniert Photovoltaik und Lärmschutz clever miteinander. Die Mauer schützt die Menschen in München als nicht nicht nur vor dem Verkehrslärm, sondern stellt auch umweltfreundlich Energie her. Das integrierte Solarkraftwerk vermeidet nämlich…

weiterlesen

In München-Aubing werden sozialer Wohnungsbau und Photovoltaik kombiniert

In München-Aubing entstand 2015 neuer und vor allem bezahlbarer Wohnraum, welcher im Rahmen eines Mieterstrom-Projekts mit umweltfreundlicher Energie versorgt wird. Möglich macht’s die PV-Anlage, die auf den…

weiterlesen

Größte innerstädtische Photovoltaikanlage Münchens auf Centro Tesoro

Die 24.000 Quadratmeter große Gewerbe- und Büroimmobilie Centro Tesoro im Münchner Osten wurde bis 2020 entlang eines grünen Kriterienkatalogs umfangreich revitalisiert. Das Kernstück der energetischen…

weiterlesen

Münchner Technologie Zentrum verbaut Dachfläche und installiert PV-Module

Das Münchner Technologiezentrum (MTZ) hat auf seinem Dach Solarkollektoren aufgestellt. Die PV-Module wurden im August montiert und nahmen kurze Zeit später ihren Betrieb in München-Moosach auf. Das Münchner Technologiezentrum gehört zum M-Campus und zeichnet sich als eines der erfolgreichsten Technologiezentren Deutschlands aus. Nun trägt das MTZ auch zu einer modernen und nachhaltigen Stromversorgung…

weiterlesen
Hier sehen Sie die Solarkollektoren in München (Foto: SWM/ Nick Frank)

Solarkollektoren der Stadtwerke München (Foto: SWM/ Nick Frank)

Netzgekoppelte PV-Anlage auf dem Münchner IT-Rathaus am Netz

In München wird auf weiteren Gebäuden nachhaltige Energie erzeugt! Die Stadtwerke München GmbH hat auf dem IT-Rathaus sowie auf dem Dienstleistungszentrum am Agnes-Pockels-Bogen eine Solaranlage installiert. Die beiden neuen PV-Anlagen erbringen für München eine Spitzenleistung von jeweils 41,4 kWp und 54 kWp. Erbaut wurden die beiden Photovoltaikanlagen im Jahr 2015. Die Stadtwerke München entschieden sich bei den Solarprojekten für monokristalline PV-Paneele von Solarworld und Sunpower, sowie Wechselrichter von Huawei und Solaredge.

BMW Welt in München betreibt beeindruckende PV-Anlage

Auf dem Dach der BMW Welt in München ist eine herausragende Solaranlage entstanden. Die dachintegrierte Photovoltaik-Anlage ist gleichzeitig ein architektonisches Wahrzeichen des Autoherstellers und erbringt…

weiterlesen

München: PV-Anlage auf Wohnanlage liefert günstigen und sauberen Strom

In München-Bogenhausen ist auf dem Areal der einstigen Prinz-Eugen-Kaserne ein modernes Quartier mit KfW-40-Plus-Gebäuden entstanden. Auf einem der Wohngebäude in München sind zudem PV-Anlage und Gewerbestromspeicher kombiniert worden. Das ist eine bemerkenswerte Kombination, weil es sich um den ersten Gewerbespeicher in einem ökologischen Quartier handelt. Die Solarstromanlage in München-Bogenhausen…

weiterlesen

München: Solar-Fassade am Kulturhaus Milbertshofen

In Milbertshofen-Am Hart, dem 11. Stadtbezirk Münchens, sticht am Curt-Mezger-Platz das Kulturhaus Milbertshofen sofort ins Auge. Schuld daran ist nicht nur das Rot der Fassade des Kulturhauses, sondern auch die mit Glas und Solarmodulen eingefasste Südfassade des Foyers und Cafés.

Die Idee war, das Foyer und das Café mit Tageslicht zu durchfluten. Zur Verschattung und Vermeidung von Überhitzung im…

weiterlesen

Mehr Mieterstrom für München

Im Münchner Domagpark wurde auf dem Gelände der ehemaligen Funkkaserne ein Mieterstrom-Projekt umgesetzt. Auf dem Dach der dort neu entstandenen Mietshäuser im Stadtteil Schwabing-Freimann wurde eine…

weiterlesen

CO2-freie Indach-Solaranlage versorgt Münchner Architekten-Haus

Ein Haus wie eine Sinfonie aus Holz. So könnte man das Kleinod des von Architekt Stefan Bannert für leidenschaftliche Musikerin entworfenen Einfamilien-Wohnhauses in München-Langwied bezeichnen. Während Holz…

weiterlesen

Solar-Pergola für Münchener Grundschule Hildegard-von-Bingen-Anger

Beim Neubau der Grundschule Hildegard-von-Bingen-Anger in Milbertshofen-Am Hart, dem Stadtbezirk 11 der bayerischen Landeshauptstadt München, errichtete das Baureferat im August 2004 für den naturnahen Unterricht zwei große Dachgärten. Optisch besonders ansprechend wirkt die als Pergola gestaltete Solaranlage, die die Dachgärten wie eine Solar-Terrasse überspannen. Die überkopf lamellenförmig in die Pergola integrierten 288 Glas-Folien-Solarmodule mit einer Leistung von jeweils 35 Wattpeak erreichen zusammenmit 6 Solar-Wechselrichtern à 1,7 kW auf einer Fläche von 104 m2 eine gesamte Solarleistung von 10 kWp. Pro Jahr produziert der Solardachgarten auf der Münchener Grundschule Hildegard-von-Bingen-Anger rund 10.000 kWh Solarstrom und vermeidet etwa 8 Tonnen CO2 jährlich.

Umweltbewusstsein in Vaterstetten: Wertstoffhof bekommt PV-Anlage

Auf dem Dach des Wertstoffhofes in Vaterstettens ist eine Solaranlage entstanden. Für die Gemeinde ist das neue PV-Kraftwerk ein Ausdruck des gestiegenen Umweltbewusstseins und ein aktiver Beitrag zur Energiewende. Im Januar 2009 nahm Vaterstettens Bürgermeister Robert Niedergesäß die PV-Anlage auf dem Wertstoffhof in Vaterstetten feierlich in Betrieb.

Im Mai 2008 eröffnete der neugebaute Wertstoffhof in…

weiterlesen

0%

Hier der INhalt

Wir finden den besten Fachbetrieb

  • Über 6000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen

Wichtige Daten & Fakten über Fotovoltaik-Anlagen in Grünwald

Private Haushalte können mit einer Photovoltaik-Anlage, z.B. auf dem Dach des Eigenheims, aktiv an der Energiewende mitwirken und gleichzeitig einen wirtschaftlichen Vorteil erzielen. Denn mit einer eigenen Photovoltaikanlage lassen sich bis zu 30 Prozent des Stromverbrauchs im Haushalt selbst erzeugen. Wird die Anlage mit einem Batteriespeicher ergänzt, lässt sich der Anteil des Eigenverbrauchs auf etwa 70 Prozent erhöhen.

Voraussetzung für einen hohen Solarertrag sind die Standortbedingungen und die fachmännische Planung und Realisation. Für alle, die eine PV-Anlage in Grünwald planen oder ihre Erträge überprüfen wollen, hat phovo eine Vielzahl von Solaranlagen in Grünwald ausgewertet und nachfolgend die wichtigsten Vergleichskennzahlen zusammengefasst.

Wieviel Sonnenenergie wandelt eine Anlage in Grünwald in PV-Strom um?

836.18
kWh/KW pro Jahr

Während der vergangenen Jahre wurde - bezogen auf alle Dachanlagen in Grünwald - ein Solar-Stromertrag von 836.18 kWh pro Kilowattp erzielt. Tipp: Bei der Planung Ihrer Anlage können Sie für rund 1.000 Kilowattstunden Strom, die ein Haushalt pro Jahr verbraucht, in etwa ein Kilowatt Nennleistung einplanen.

Wieviel Sonnenenergie letztlich in Solarstrom umgewandelt wird, ist von einer Vielzahl von Faktoren abhängig. Grundsätzlich zählen hierzu die Sonneneinstrahlung, die Modulausrichtung und Verschattung als auch der Wirkungsgrad der Module und des Wechselrichters.

Um zu beurteilen, ob eine Anlage viel oder wenig Strom produziert, bietet sich ein Vergleich der produzierten Solarstrommenge pro installiertem Kilowatt Anlagenleistung an. Im deutschlandweiten Durchschnitt werden pro kWp kWh produziert.

Wie groß sollte meine Fotovoltaik-Anlage ausgelegt sein?

Jedes Photovoltaik-Projekt sollte mit einem ausführlichen Beratungsgespräch beginnen, um herauszufinden, ob die baulichen Voraussetzungen grundsätzlich eine Dach-, Balkon-, Carport- oder Fassadenanlage zulassen. Dann sollte der Energieverbrauch des Haushalts bzw. Gewerbebetriebes analysiert werden, um die optimale Anlagengröße zu bestimmen.

Da die Anlagenpreise in den letzten Jahren stark gesunken sind, liegen die Erzeugungskosten für Solarstrom mittlerweile deutlich unter dem durchschnittlichen Strombezugspreis für Privat- und auch für Gewerbekunden. Daher lohnt sich generell ein möglichst hoher Eigenverbrauchsanteil, um Strombezugskosten einzusparen.

Je größer der Stromverbrauch, desto mehr Strom kann auch selbst verbraucht werden, desto größer kann auch die PV-Anlage ausgelegt werden. Daher gibt es in Grünwald entsprechend der vorherrschenden Demografie mit einem Anteil von 77 Prozent besonders viele Kleinanlagen. 19 Prozent sind Anlagen von 10 bis 50 Kilowatt auf größeren Gebäuden und 5 Prozent sind größere, gewerblich betriebene Solaranlagen.

Wie viele Solarmodule brauchen Sie für Ihre Wunsch-Anlage?

0 kWpeak

Ø pro Anlage: 63 Module

Wenn Sie moderne Solarmodule mit 60 Solarzellen und rund 275 Wattp-Leistung für Ihre Solaranlage einplanen, so benötigen Sie insgesamt etwa 63 Module, um die Größe einer durchschnittlichen PV-Anlage in Grünwald zu erreichen.

Die durchschnittliche Anlagenleistung in Grünwald beträgt 17.44 kWp. Als Faustregel gilt: 1 kWp ≈ 6 m2 Modulfläche. Für eine wie auf Hausdächern in Grünwald durchschnittlich dimensionierte Photovoltaik-Anlage von 17.44 kWp Leistung benötigen Sie in etwa 105 m2 Dachfläche. Aber: Viele Dächer sind nicht einfach nur rechteckig, sondern besitzen Gauben, einen Schornstein oder ein Dachfenster. Daher kann aus Platz- aber auch aus Verschattungsgründen häufig nicht das ganze Dach mit Solarmodulen belegt werden.

Die Sonne schickt Ihnen (fast) keine Stromrechnung

Hauseigentümer können ihre Stromrechnung senken. Bis zu 80 Prozent des benötigten Stroms können im Jahresdurchschnitt durch den Einsatz einer Photovoltaik-Anlage erzeugt werden. Die eigene Stromrechnung reduziert sich so dauerhaft. Bei vielen PV-Anlagen für Eigenheime geht es daher vor allem um die Eigenverbrauchsoptimierung. Das bedeutet, dass man so viel wie möglich des selbst erzeugten Stroms auch im eigenen Haus verbraucht. Jede Kilowattstunde, die man nicht vom Netzbetreiber zukaufen muss, spart bares Geld.

Experten-Tipp: Für je 1.000 Kilowattstunden Strom, die ein Haushalt pro Jahr verbraucht, sollte mindestens ein Kilowatt Nennleistung eingeplant werden.

836.18
kWh / Jahr

≙ 14 Personen

Personen_unter_einem_Dach

In Grünwald produziert eine PV-Anlage im Mittel 14581.73 kWh pro Jahr. Dies entspricht dem Jahresbedarf von rund 14 Personen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Strombedarf über das gesamte Jahr nahezu konstant, aber die Stromerzeugung im Winter durch die geringere Sonneneinstrahlung geringer ausfällt als im Sommer.

Kostenlos PV-Preise vergleichen!

  • Wir finden die besten Solarteure aus Ihrer Nähe
  • 5 PV-Angebote vergleichen & bis zu 30% sparen

Ertragsdaten: Beispiel-Erträge und Nutzen einer 10 kW Solaranlage

Da das Thema Strom bzw. Energie immer etwas trocken ist, hat phovo Ihnen ausgerechnet, was für einen Nutzen eine 10 kW Solaranlage in Grünwald noch hat, außer das elektrische Energie durch den photoelektrischen Effekt erzeugt wird. Denn Energie aus Sonnenstrahlen kann andere Energieformen ersetzen bzw. umgewandelt werden, CO2 einsparen und so das Klima schützen oder per E-Auto in vielen Kilometern umweltfreundlich verfahren werden.

Wieviel Energie steckt eigentlich in der Sonnenkraft?

0
kWh/Jahr

Solarstrom

  • ≙ 844L Heizöl
  • ≙ 836m3 Erdgas
  • ≙ 1991kg Holz

In Grünwald können Sie mit einer Solaranlage pro Jahr soviel Energie produzieren, wie in 844 Litern Heizöl, 836 m3 Erdgas oder 1991 kg Brennholz steckt.

Eine 10-kW-Solaranlage erzielt auf einem Dach in Grünwald durchschnittlich einen Stromertrag von 8361.8 kWh pro Jahr. Dies klingt erstmal unspektakulär. Rechnet man diese Energie jedoch in die Mengen an Heizöl, Erdgas oder Holz um, die zur Produktion einer solchen Energiemenge nötig wären, so kommt man schon ins Staunen, wie viel Energie in der Sonne steckt.

Effizient heizen: Solarstrom für Wärmepumpen nutzen

Das Heizen mit PV-Strom gilt als eine der besten Möglichkeiten, Strom-Erzeugung und -Nutzung sinnvoll voneinander zu entkoppeln. So können nicht nur fossile Energieträger wie Heizöl oder Erdgas eingespart werden, sondern auch der Netzausbaubedarf reduziert werden. Nicht alle Heizanwendungen mit Strom sind jedoch gleich effizient.

So lässt sich Solarstrom mit einer Elektroheizung nur 1:1 zum Heizen nutzen. Wesentlich effizienter ist es jedoch, hierzu eine Wärmepumpe einzusetzen. Mit einer Erdwärmepumpe machen Sie z. B. aus den 8361.8 kWh das Vierfache, mit einer Luftwärmepumpe das Dreifache an Wärmeenergie. Diese Wärmemenge reicht aus, um in Grünwald einen großen Einfamilienhaus-Neubau oder einen kleineren, nicht so gut gedämmten Altbau ein ganzes Jahr lang zu beheizen.

0
kWh

Erdwärmepumpe

0
kWh

Luftwärmepumpe

Wer den gesamten Solarstrom der 10 kW PV-Anlage zum Betrieb einer Wärmepumpe einsetzt, der kann in Grünwald mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe 33447 und mit einer Luft-Wasser 25085 kWh Wärme pro Jahr erzeugen. So könnte man rund 98 m2 eines schlecht gedämmten Altbaus oder alternativ 418 m2 eines Niedrigenergiehauses beheizen.

Eigenverbrauch optimieren: Lohnt sich ein Photovoltaik-Stromspeicher?

Solar_without_Battery
+0
€/Jahr

ohne Speicher

Solar_Battery
+0
€/Jahr

mit Speicher

Ohne Stromspeicher können Sie mit einer 10 kW-PV-Dachanlage in Grünwald rund 1455 Euro pro Jahr hinzuverdienen. Mit passender Solarbatterie erhöhen Sie Ihren finanziellen Gewinn pro Jahr auf 2057 Euro pro Jahr.

Statt Solarstrom in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen, ist es wesentlich lukrativer, ihn selbst zu nutzen, da die Erzeugungskosten mittlerweile deutlich unter den Strompreisen für Privathaushalte liegen. Daher sollten Haushaltsgeräte oder auch Elektroautos, am besten dann angeschaltet bzw. beladen werden, wenn die Dachanlage viel Strom produziert. Um noch mehr Solarstrom selber verbrauchen zu können, sind PV-Speicherbatterien eine wirtschaftliche Lösung.

Mit einem Blei-Säure-, Blei-Gel- oder Lithium-Ionen-Batteriespeicher können Sie den tagsüber nicht benötigten Solarstrom dann nutzen, wenn Sie ihn wirklich brauchen, ohne dass Sie Ihre Gewohnheiten ändern müssen. Grundlegend sollte der Speicher groß genug sein, einen Haushalt vom Abend bis zum nächsten Morgen mit Solarstrom zu versorgen. Für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresstromverbrauch von ca. 4.500 Kilowattstunden (kWh) ist meist eine Größe von 4 bis 6 kWh ausreichend.

Wieviel Kilogramm Kohlendioxid sparen Sie mit einer PV-Anlage ein?

Zur Senkung der Treibhausgasemissionen hat sich die EU und im Zuge dessen auch Deutschland auf verbindliche Ziele festgelegt. Bei der Erreichung dieser Klimaschutzziele nimmt die Solarenergienutzung im Strom- als auch Wärmebereich eine entscheidende Bedeutung ein. Denn abgesehen von der Herstellung einer PV-Anlage, spart man mit jeder produzierten kWh Solarstrom CO2-ein, das alternativ durch Gas- oder insbesondere Kohlekraftwerke in die Luft emittiert worden wäre.

Als Betreiber einer PV-Anlage tragen Sie damit aktiv zum Klimaschutz bei. Und dies umso mehr in den Regionen Deutschlands, in denen noch viel Braunkohle verstromt wird. Hierzu zählen beispielsweise die großen Braunkohleregionen Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Sachsen.

-0
kgCO2 / Jahr

= 346 Bäume

Wer sich ausgewogen und fleischreduziert ernährt oder sogar Vegetarier ist, erspart dem Weltklima rund 400 Kilogramm CO2 im Jahr. Wer mit Fahrrad, Bus oder Bahn pro Tag rund 20 Kilometer zur Arbeit fährt, spart bei einem PKW-Durchschnittsverbrauch von acht Litern auf 100 Kilometer rund 640 Kilogramm CO2 im Jahr. Wer seinen Strom in Grünwald aber selbst auf dem Hausdach produziert, spart ganze 4315 kg Kohlendioxid pro Jahr!

Sonne im Tank: Das Elektroauto mit eigenem Solarstrom beladen

0
km/Jahr

Tesla Model S

0
km/Jahr

Renault ZOE

cars

Mit einem elektrisch betriebenen Wagen (z. B. Renault Fluence Z.E., Sion, Tesla Model 3 oder Kia Soul EV PLAY) können Sie mit Ihrem Solarstromertrag von 8361.8 kWh bis zu 57273 km fahren. Mit einem größeren E-Auto wie z. B. dem Tesla Model S oder Nissan Leaf kommen Sie jährlich auf eine Reichweite von 34553 km.

Immer mehr Deutsche fahren ein Elektroauto. Betankt mit Ökostrom, bewegt man sich ganz umweltfreundlich von A nach B. Wer eine eigene Photovoltaik-Anlage in Grünwald besitzt, der kann bequem seinen eigenen Solarstrom verwenden und die Rentabilität der Fotovoltaikanlage weiter steigern.

Mit einer privaten Ladestation können Sie direkt am PKW-Stellplatz Ihr Elektro-Auto tagsüber mit den Überschüssen der PV-Anlage aufladen. Ist in Verbindung mit der PV-Anlage ein Stromspeicher installiert, können Sie den tagsüber gespeicherten PV-Strom auch dazu nutzen, Ihr Elektrofahrzeug über Nacht aufzuladen.

Photovoltaik Experten in Grünwald

Aktuell sind 0 Photovoltaik-Fachbetriebe für Grünwald online!

IVE - Ingenieurbüro für Versorgungstechnik und Energiekonzepte

7,6 km von Grünwald icon Kriegerheimstraße 30, 81377 München

Fachbetrieb für:
Windenergie, Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Klimaanlage, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa

Angebot anfordern

KLAUS-HAUS Ingenieurpartnersch. Oswald u. Riediger

9,3 km von Grünwald icon Grüntenstraße 14, 80686 München

Fachbetrieb für:
Solarthermie, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ingenieurbüro, Neubau, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, EnEV, Energieausweis, Dena, Dämmung, Dach, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

ESB-Nemeth, Energie- und Solarberatung Nemeth

9,5 km von Grünwald icon Lindwurmstraße 56, 80337 München

Fachbetrieb für:
Solarthermie, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Holzpellets, Neubau, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dämmung, Brennwert, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

ACTIVITY SOLAR | ACTIVITY MEDIEN GmbH

9,6 km von Grünwald icon Alte Landstraße 21, 85521 Ottobrunn

Fachbetrieb für:
Solarthermie, Photovoltaik

Angebot anfordern

Energieberatung Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.Ing. Volker Lang

10,4 km von Grünwald icon Ganghoferstr. 21, 80339 München

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Bafa

Angebot anfordern

RenoSolar GmbH

11,6 km von Grünwald icon Lindenweg 1, 82054 Sauerlach

Fachbetrieb für:
Photovoltaik

Angebot anfordern

Dipl.-Ing. (FH) Architektur Dean Hörmandinger

13,1 km von Grünwald icon Wehrlestr. 41, 81679 München

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Holzpellets, Neubau, Gasheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dämmung, Dach, Brennwert, Bafa, Architektur, Altbau

Angebot anfordern

Waerme-wimmer

13,9 km von Grünwald icon Bodenseestr. 311, 81249 München

Fachbetrieb für:
Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

muwi Architekten+Energieberater

14,9 km von Grünwald icon Stöcklstr. 7, 81247 München Obermenzing

Fachbetrieb für:
Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Klimaanlage, Installation, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Elektroheizung, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Architektur, Altbau

Angebot anfordern

Solararchitektur Geiger

15,7 km von Grünwald icon Kirchstraße 7, 82131 Gauting

Fachbetrieb für:
Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Mauerwerk, Lüftung, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dämmung, Dach, Brennwert, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Energieagentur Bayern

17,1 km von Grünwald icon Krayweg 5, 80999 München

Fachbetrieb für:
Windenergie, Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Klimaanlage, Installation, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Elektroheizung, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Architektur, Altbau

Angebot anfordern

EnergieEffizienz-Beratung R. Aich

17,8 km von Grünwald icon Kirchenstraße 3, 85630 Grasbrunn-Harthausen

Fachbetrieb für:
Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ingenieurbüro, Heizkessel, Geothermie, Fassade, Erneuerbare Energie, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Ingenieurbüro Alexander Waltner

19,1 km von Grünwald icon Lagerstrasse 90, 82178 Puchheim

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Lüftung, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Erneuerbare Energie, Erdwärme, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Brennwert, Altbau

Angebot anfordern

Photovoltaik-Angebote in Deiner Stadt kostenlos vergleichen!

Kostenlos Angebote von Photovoltaik-Betrieben anfordern & bis zu 30% sparen!

Kostenlose Anfrage stellen

Einfach Fragebogen ausfüllen und abschicken

Passende Angebote finden

Wir finden den passenden Anbieter aus Ihrer Region

Vergleichen & sparen

Sparen Sie durch den direkten Anbietervergleich bares Geld

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!