Werdohl

Photovoltaik Projekte in Werdohl

Aktuell sind 0 Photovoltaik-Projekte für Werdohl online!

Solarkraftwerk bei Busch-Jäger in Lüdenscheid erhält den Deutschen Solarpreis

Ein Lüdenscheider Unternehmen hat 2019 auf seinem Areal eine PV-Anlage ans Netz gebracht und trägt somit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz in der Region bei. Das Unternehmen ABB hatte auf dem Gelände…

weiterlesen

Unternehmen in Iserlohn installiert PV-Module

Im Industriegebiet Sümmern-Rombrock in Iserlohn ist 2013 eine Photovoltaikanlage entstanden. Die Photovoltaikanlage ging im Juli 2013 in den Betrieb über und produziert seit dem sauberen Solarstrom. Verbaut wurden die Solarkollektoren auf den Produktionshallen der Carl Fürst KG. Die Solaranlage zählt zu einer der größten in Iserlohn. Tatsächlich fallen die Solarzellen auf dem Dach der Hallen aber kaum…

weiterlesen

Feuerwehrwache Ost erzeugt grünen Ökostrom

Auf der Feuerwehrwache Ost in Hagen erzeugen Solarmodule nachhaltigen Strom. Im März 2012 nahm die Feuerwehrwache ihre neue PV-Anlage im Stadtteil Hagen-Hohenlimburg feierlich in Betrieb. Unter den Gästen fand sich 2012 auch Hagens Oberbürgermeister Jörg Dehm, der das Solarprojekt sehr begrüßte. Für die Zukunft hofft er auf die weitere Realisierung von Photovoltaikanlagen etwa durch engagierte…

weiterlesen

Breckerfelds größte PV-Anlage steht bei MAFA-Sebald

Auf den Werkshallen der Firma MAFA-Sebald Produktions GmbH in Breckerfeld wurden im Sommer 2011 Solarmodule montiert. Die Firma erzeugt durch Photovoltaik nachhaltigen Solarstrom und trägt dadurch aktiv zum Umweltschutz bei. Außerdem handelt es sich bei der entstandenen Photovoltaikanlage um eine der größten in Breckerfeld.

Die Werkshalle der Firma MAFA-Sebald findet sich im Gewerbegebiet von…

weiterlesen

Peuker aus Arnsberg produziert eigenen Solarstrom

Eine Solaranlage versorgt seit Frühjahr 2017 die Erhard Peuker GmbH in Arnsberg mit Solarstrom. Mit der Photovoltaikanlage kann das Unternehmen jetzt unabhängig und eigenständig den von der Anlage erzeugten…

weiterlesen

Museum in Hagen setzt auf Solarmodule

Das Emil-Schumacher-Museum in Hagen hat eine Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach angebracht. Durch die Solarzellen soll ein Teil des eigenen Energiebedarfs gedeckt werden. Der Solarstrom wird aber auch in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Mit der Solaranlage wird in Hagen ein innovativer und nachhaltiger Museumsbau demonstriert.

Im Hagener Kunstquartier wurden Museumsneubauten errichtet aber…

weiterlesen

Einweihung neuer PV-Anlage in Hagen

Im März 2012 hat die Friedrich-Harkort-Schule in Hagen-Westerbauer ihre eigene PV-Anlage in Betrieb genommen. Die Solarmodule auf dem Dach in Hagen bringen die Solaranlage auf eine Nennleistung von etwa 100 kWp.

Der jährliche Stromertrag wird auf rund 90.000 kWh umweltfreundliche Energie geschätzt. Rein rechnerisch können mit dieser Strommenge etwa 26 Haushalte beliefert werden. Im Falle der…

weiterlesen

Herdecke: Genossenschaft mietet Kita-Dach für Solaranlage

Die Kinder und Ihre Betreuer in der Kita des GVS Herdecke e.V. können stolz auf Ihre Solaranlage auf dem Dach sein. Sie produziert seit April 2020 Solarstrom, der in das allgemeine Stromnetz der Enervie…

weiterlesen

Gartenmarkt in Dortmund-Hacheney versorgt sich mit Sonnenstrom

Der Baumarkt Hellweg investiert in die Nachhaltigkeit des Betriebs und hat auf der Filiale in Dortmund-Hacheney eine Solaranlage installiert. Der Bau- und Gartenmarkt in Dortmund erzeugt auf diese Weise…

weiterlesen

Bürgersolaranlage wird auf Schulzentrum in Dortmund errichtet

Auf dem Schulzentrum Hörde in Dortmund ist ein Solarkraftwerk entstanden, welches den Strommix im Stadtgebiet grüner gestaltet. Im Jahre 2005 konnten die Dächer der Schulgebäude mit zahlreichen PV-Paneelen bestückt werden und eine richtige Prämiere feiern: Bei dem realisierten PV-Projekt handelte es sich um das erste Dortmunder PV-Kraftwerk mit Bürgerbeteiligung. Dank der Bürgerbeteiligung haben Menschen…

weiterlesen

Auf dem VER-Busdepot in Ennepetal entsteht eine PV-Anlage

Auf dem Dach des Busdepots in Ennepetal sind Solarmodule installiert wurden. Fortan werden die Busse der Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr (VER) unter dem Solarkraftwerk parken, während sauberer Strom…

weiterlesen

Energiedach in Unna: Eine Solaranlage versorgt die UKBS mit Strom

Die Unnaer Kreis- Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) wird mit dem umweltfreundlichen Strom einer Solaranlage errichtet. Mit den PV-Paneelen auf der Firmenzentrale schafft es die UKBS jedes Jahr umweltschädliche CO2-Emissionen einzusparen. Am 27. Juni 2018 wurde die Solarstromanlage in Unna offiziell in Betrieb genommen.

Unna’s neue PV-Anlage kommt auf eine Leistung von 24,2 kWp und liefert Strom für…

weiterlesen

Paddlergilde in Wuppertal erhält PV-Module

In Wuppertal hat ein Klimaschutzverein eine Solaranlage als Klimaschutzpreis verschenkt. Gemeinnützige Vereine mit Platz für die Solarmodule konnten sich bei dem Klimaschutzverein regen e.V. aus Wuppertal bewerben. Gewonnen hat die Photovoltaikmodule die Paddlergilde am Beyenburger Stausee. Die Idee hinter dem Preis: Vor allem Vereine können zum Klimaschutz beitragen und die Gesellschaft ebenso für das…

weiterlesen

Grüner Betrieb der Dortmunder Europa-Schule durch eigene Solaranlage

Auf der Europa-Schule in Dortmund erzeugt eine Solaranlage umweltfreundlichen Solarstrom. Die Europa Schule kann durch die PV-Anlage rund 20 Prozent des Strombedarfs im Schulgebäude decken! Im Dezember 2002 wurde die PV-Anlage offiziell übergeben. Das PV-Kraftwerk ist im Dortmunder Stadtteil Brackel entstanden und spart jedes Jahr klimaschädliche CO2-Emissionen im Stadtgebiet ein.

Die PV-Anlage nimmt…

weiterlesen

Bürgersolaranlage entsteht auf dem Kreishaus in Schwelm

Auf dem Dach des Kreishaus in Schwelm fängt eine Photovoltaikanlage Sonnenstrahlen ein. Bei der Umsetzung des Sonnenkraftwerks in Schwelm zeigte sich das große Engagement der Menschen vor Ort: rund 50 Bürgerinnen und Bürger finanzierten den Bau einer Photovoltaikanlage auf dem Kreishaus und sorgen so für mehr Klimaschutz.

Als Initiator dieser Bürgersolaranlage gilt die AVU in Gevelsberg, die auch ein…

weiterlesen

Solarmodule auf TEDi-Dach montiert

Auf dem Dach von der TEDi-Zentrale in Dortmund ist 2014 eine PV-Anlage ans Netz gegangen. TEDi hat hier auf dem Dach seines Hauptsitzes in Dortmund-Brackel eine der größten PV-Anlagen Deutschlands montiert.…

weiterlesen

PV-Module auf Signal-Iduna-Park

Auf dem Dach des Signal-Iduna-Parks in Dortmund ist eine Solaranlage entstanden. Das Stadion kann dann an sonnigen Tagen umweltfreundlichen Solarstrom in das Stromnetz einspeisen. Rund zwei Millionen Euro…

weiterlesen

Dortmund: Blume aus Solarmodulen auf dem Campus Lemgo installiert

Eine außergewöhnliche PV-Anlage ziert das westliche Eingangstor zum Innovation Campus Lemgo auf dem Grundstück des Fraunhofer IOSB-INA in Dortmund: Solarmodule wurden hier zu einer sogenannten Smartflower…

weiterlesen

Photovoltaik für das Schiller-Gymnasium in Witten

Im Juni 2019 initiierten Schülerinneren und Schüler des Schiller-Gymnasiums eine Petition mit dem Ziel, eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Schulgebäudes zu installieren. Mit mehr als 500 Unterschriften aus allen Jahrgangstufen konnten die Schüler die Aufmerksamkeit der Schulleitung sowie der Public Private Partnership (PPP)-Beteiligten wecken. Die Stadtwerke Witten haben die Photovoltaik-Anlage…

weiterlesen

Mehrfamilienhaus im Dortmunder Unionviertel bekommt PV-Anlage

Im Unionviertel in Dortmund wurde auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses eine Solarstromanlage errichtet. Der gewonnene Solarstrom wird in das städtische Stromnetz eingespeist und gestaltet den Strommix im Unionviertel grüner. Mit den Erträgen aus dem Stromverkauf will die Stadt ökologische, soziale und kulturelle Projekte im Unionviertel finanziell unterstützten. Auf diese Weise profitiert ganz Dortmund…

weiterlesen

Wissenschaftsladen Dortmund betreibt eigene PV-Anlage

Das Projekt “WiLaSol” ging 2007 in Planung und konnte dank der guten Vorplanung erfolgreich ans Netz gebracht werden. Seit April 2008 produziert eine PV-Anlage auf dem Wissenschaftsladen in Dortmund nämlich sauberen Strom. Bei den Solarmodulen in Dortmund wurde vor allem auf ein umwelt- und sozialverträgliches Herstellungsverfahren geachtet.

Im Fokus des WiLaSol Projekts steht die Ökologie. Die Auswahl…

weiterlesen

Weichenwerk Witten nutzt Photovoltaik

Auf dem Weichenwerk in Witten wurden 2013 Photovoltaikmodule installiert. Gebaut wurde auf einem Lagerdach, bei welchem es sich um ein Flachdach handelt. Die Solarmodule in Witten erstrecken sich auf einer Dachfläche von 6.700 m2 und erzeugen klimafreundlichen Strom. Mit dem Solarprojekt können die erneuerbaren Energien im Stadtgebiet Witten ausgebaut werden.

Pro Jahr soll die Solaranlage rund 850.000…

weiterlesen

In Dortmund-Grevel entsteht ein 2,4 MW starker Solarpark

Im Stadtteil Dortmund-Grevel ist auf dem Gelände einer ehemaligen Deponie ein Solarpark entstanden. Auf der einstigen Hausmülldeponie der Entsorgung Dortmund GmbH wurde bereits 2013 ein Solarpark geplant. Damals war allerdings der Investor von dem Projekt abgesprungen. Die PV-Module in Dortmund konnten dank einem zweiten Versuch im Juni 2016 den Betrieb aufnehmen. Zu der feierlichen Eröffnung erschien…

weiterlesen

Schulzentrum in Remscheid nutzt Photovoltaik

Auf dem Schulzentrum Klausen in Remscheid produziert eine PV-Anlage sauberen Strom. Installiert wurde die Solaranlage auf dem Dach der Schule im Stadtteil Klausen. Es handelt sich um ein Bürgersolarkraftwerk, welches bereits 1997 ans Netz gebracht wurde. Insgesamt 45 Bürgerinnen und Bürger hatten sich zusammen organisiert, um das solare Projekt umzusetzen.

Die Solaranlage sollte ein erster Schritt zur…

weiterlesen

Mieter in Bochum beziehen Solarstrom

Die Mieter und Mieterinnen einer selbst gegründeten Wohnungsgenossenschaft, der Wohn-Raum eG, können in Bochum den Strom vom eigenen Dach nutzen. In Bochum wurde auf den Dächern der…

weiterlesen

Solaranlage einer Spedition in Bönen erzeugt sauberen Strom

Die Spedition Lutter betreibt im nordrhein-westfälischen Bönen eine Solaranlage auf Ihren Dächern. Damit die Spedition sich komplett unabhängig vom Stromnetz machen konnte, ließ das Unternehmen gleich noch…

weiterlesen

0%

Hier der INhalt

Wir finden den besten Fachbetrieb

  • Über 6000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen

Überblick über Leistungs- und Ertragsdaten in Werdohl

Die Höhe des Solarertrags hängt maßgeblich vom Solardach ab: Das sollte mit seiner Dachfläche optimal in Richtung Sonne stehen - ertragreich sind Süddächer, aber auch auf Ost- und Westdächern können Anlagen wirtschaftlich sein - und optimal geneigt sein (Dachneigung zwischen 30 und 35 Grad). Wichtig ist außerdem, dass das Solardach nicht verschattet wird, denn eine Verschattung durch Hausteile, Nachbargebäude oder Bäume würde den Solarertrag mindern.

Um vorab ihre möglichen Photovoltaik-Erträge abschätzen zu können, finden Sie nachfolgend die in der Praxis bis 2015 an Amprion GmbH gemeldeten Leistungs- und Ertragsdaten der EEG-geförderten Solaranlagen in Werdohl.

So viel kWh-Solarstrom können Sie in Werdohl mit 1 kWp Photovoltaik-Leistung erzeugen

808.59
kWh/KW pro Jahr

Um abschätzen zu können, wieviel Strom Sie mit einer Photovoltaik-Anlage in Werdohl produzieren können, ist die Kennzahl "kWh pro kW" von Bedeutung. Denn je nach Dachgröße lassen sich unterschiedlich viele Module installieren, die in Summe eine bestimmte kW-Leistung ergeben. Mit dem für Werdohl gemessenen kWh/kW-Wert können Sie dann ganz einfach berechnen, wieviel Solarstrom Sie produzieren könnten oder, ob Ihre Photovoltaik-Anlage mehr oder weniger als der Durchschnitt produziert. Bei sehr großen Abweichungen nach unten, kann eine Überprüfung durch einen Werdohler Solarfachmann sinnvoll werden.

Um abschätzen zu können, wieviel Strom Sie mit einer Photovoltaik-Anlage in Werdohl produzieren können, ist die Kennzahl "kWh pro kW" von Bedeutung. Denn je nach Dachgröße lassen sich unterschiedlich viele Module installieren, die in Summe eine bestimmte kW-Leistung ergeben. Mit dem für Werdohl gemessenen kWh/kW-Wert können Sie dann ganz einfach berechnen, wieviel Solarstrom Sie produzieren könnten oder, ob Ihre Photovoltaik-Anlage mehr oder weniger als der Durchschnitt produziert. Bei sehr großen Abweichungen nach unten, kann eine Überprüfung durch einen Werdohler Solarfachmann sinnvoll werden.

Wie groß ist eine durchschnittliche PV-Anlage in Werdohl?

Anlagen mit mehr als 100 kWP maximaler Leistung sind heute zumeist Freiflächenanlagen, aber auch größere Dachanlagen (z. B. auf großen Hallen) werden in dieser Größe realisiert. Photovoltaikanlagen der mittleren Größe sind fast ausschließlich Aufdachanlagen, z. B. auf Mehrfamilienhäusern und auf gewerblich oder landwirtschaftlichen genutzten Gebäuden. Kleine Anlagen mit weniger als 10 kWP findet man auf vielen Einfamilien- oder Reihenhäusern.

Ein Großteil der Photovoltaik-Anlagenbetreiber (79 Prozent) in Werdohl besitzen Solaranlagen mit Nennleistungen unter 10 kWp. Die Anteile der Photovoltaik-Anlagen mit 10 bis 50 kWp liegen bei 13 Prozent und die von Anlagen mit Solarstromleistungen über 50 kWpbei nur 8 Prozent.

Wie viele Solarmodule brauchen Sie für Ihre Wunsch-Anlage?

0 kWpeak

Ø pro Anlage: 48 Module

Wenn Sie moderne Solarmodule mit 60 Solarzellen und rund 275 Wattp-Leistung für Ihre Solaranlage einplanen, so benötigen Sie insgesamt etwa 48 Module, um die Größe einer durchschnittlichen PV-Anlage in Werdohl zu erreichen.

Die durchschnittliche Anlagenleistung in Werdohl beträgt 13.18 kWp. Als Faustregel gilt: 1 kWp ≈ 6 m2 Modulfläche. Für eine wie auf Hausdächern in Werdohl durchschnittlich dimensionierte Photovoltaik-Anlage von 13.18 kWp Leistung benötigen Sie in etwa 79 m2 Dachfläche. Aber: Viele Dächer sind nicht einfach nur rechteckig, sondern besitzen Gauben, einen Schornstein oder ein Dachfenster. Daher kann aus Platz- aber auch aus Verschattungsgründen häufig nicht das ganze Dach mit Solarmodulen belegt werden.

Für wieviele Personen reicht Ihr Solarstrom?

Der durchschnittliche Strombedarf eines 4-köpfigen Haushaltes entspricht ganz grob überschlagen rund 4.000 kWh pro Jahr. Mit einer in Werdohl in typischer Größe genutzten Solaranlage ließe sich dieser Stromverbrauch leicht decken. Aber: Solarstrom muss sofort verbraucht werden! Da aber gerade tagsüber die Kinder in der Schule oder die Eltern bei der Arbeit sind, kann man ohne einen Stromspeicher nie die ganze Menge an selbst produziertem Solarstrom auch selber verbrauchen. Realistisch sind in etwa ein Eigenverbrauchsanteil von etwa 30%

808.59
kWh / Jahr

≙ 10 Personen

Personen_unter_einem_Dach

Bezogen auf eine durchschnittliche PV-Anlage in Werdohl, die pro Jahr rund 10660.63 kWh Solarstrom erzeugt, ließen sich bei einem Stromverbrauch pro Kopf von grob geschätzt 1.000 kWh pro Person theoretisch rund 10 Personen mit Solarstrom pro Jahr versorgen.

Kostenlos PV-Preise vergleichen!

  • Wir finden die besten Solarteure aus Ihrer Nähe
  • 5 PV-Angebote vergleichen & bis zu 30% sparen

So viel Energie erzeugt Ihr eigenes Solarkraftwerk!

Strom wird von den Allermeisten als ein abstraktes Gut wahrgenommen, das für viele Verbraucher lediglich "aus der Steckdose" kommt. Strom und insbesondere Solarstrom ist aber viel mehr als das. Während wir Ihnen im ersten Teil unseres Solarratgebers gezeigt haben, wie (viel) PV-Strom bei Ihnen in Werdohl erzeugt wird, möchten wir Ihnen nun veranschaulichen, was Sie alles mit Ihrem eigenen Solarstrom machen können.

Umrechnung: Soviel Heizöl, Erdgas oder Holz sparen Sie ein

0
kWh/Jahr

Solarstrom

  • ≙ 816L Heizöl
  • ≙ 809m3 Erdgas
  • ≙ 1925kg Holz

Hochgerechnet auf eine 10-kW-Solaranlage können Sie in Werdohl jährlich Solarstromenergie produzieren, die rund 816 Litern Heizöl, 809 m3 Erdgas oder 1925 kg Brennholz entspricht.

Die Öl- und Gasförderung wird energieintensiv gefördert und transportier, häufig umweltunfreundlich und immer wieder Grund für Auseinandersetzungen. Auch Brennholz muss geschlagen, getrocknet und kiloweise zur Heizung oder Kamin geschleppt werden. Solarstrom kommt hingegen direkt vom Dach und lässt nicht nur den Stromzähler langsamer laufen. Um zu zeigen, wieviel Energie im PV-Strom steckt, hat phovo.de kWh in Liter, m3 und kg umgerechnet.

Heizen mit Solarstrom: So viele kWh Wärme machen Sie aus Sonnenenergie

Power-to-Heat ist ein Zauberwort der Sektorenkopplung in Deutschland. Im Einzelnen bedeutet dies, dass man seinen eigens produzierten PV-Strom einfach zum Heizen einsetzt und damit aus Strom ("Power") Wärme ("Heat") erzeugt. In der einfachsten Form können Sie dazu einen Heizstab in Ihrem Brauchwasser- oder Pufferspeicher oder eine wohligwarme Infrarotheizung betreiben. 1 kWh Solarstrom wird dann nahezu in eine kWh Wärme umgewandelt.

Deutlich mehr Wärme erzeugt eine Wärmepumpe aus Ihrem Solarstrom, da diese zusätzlich Umweltwärme aus der Luft oder der Erde nutzt. Mit Hilfe einer sogenannten Sole/Wasser-Wärmepumpe können Sie Ihre 8085.9 kWh Solarstrom in die vierfache, mit einer Luft/Wasser-Wärmepumpe immerhin im Schnitt in gut die dreifache Menge an umweltfreundlicher Wärme umwandeln.

0
kWh

Erdwärmepumpe

0
kWh

Luftwärmepumpe

Je besser ein Gebäude gedämmt ist und je niedriger die zum Betrieb der Heizflächen (Fußboden-/ Wandheizung) notwendige Temperatur ist, desto günstiger wird das Heizen mit einer Wärmepumpe. Besonders deutlich wird dieser Zusammenhang, wenn man sich ausrechnet, wie viele m2 man bei unterschiedlichem Dämmstandard eines Alt- und eines Neubaus beheizen kann.

Eigenverbrauch optimieren: Lohnt sich ein Photovoltaik-Stromspeicher?

Solar_without_Battery
+0
€/Jahr

ohne Speicher

Solar_Battery
+0
€/Jahr

mit Speicher

Ohne Stromspeicher können Sie mit einer 10 kW-PV-Dachanlage in Werdohl rund 1407 Euro pro Jahr hinzuverdienen. Mit passender Solarbatterie erhöhen Sie Ihren finanziellen Gewinn pro Jahr auf 1989 Euro pro Jahr.

Statt Solarstrom in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen, ist es wesentlich lukrativer, ihn selbst zu nutzen, da die Erzeugungskosten mittlerweile deutlich unter den Strompreisen für Privathaushalte liegen. Daher sollten Haushaltsgeräte oder auch Elektroautos, am besten dann angeschaltet bzw. beladen werden, wenn die Dachanlage viel Strom produziert. Um noch mehr Solarstrom selber verbrauchen zu können, sind PV-Speicherbatterien eine wirtschaftliche Lösung.

Mit einem Blei-Säure-, Blei-Gel- oder Lithium-Ionen-Batteriespeicher können Sie den tagsüber nicht benötigten Solarstrom dann nutzen, wenn Sie ihn wirklich brauchen, ohne dass Sie Ihre Gewohnheiten ändern müssen. Grundlegend sollte der Speicher groß genug sein, einen Haushalt vom Abend bis zum nächsten Morgen mit Solarstrom zu versorgen. Für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresstromverbrauch von ca. 4.500 Kilowattstunden (kWh) ist meist eine Größe von 4 bis 6 kWh ausreichend.

So vermeiden Solaranlagen Kohlenstoffdioxid-Emissionen

Gelangt Kohlenstoffdioxid in die Atmosphäre wird dieses von Ozeanen und der Landbiosphäre wieder aufgenommen. Dieser CO2-Kreislauf funktionierte die letzten 10.000 Jahre bis zur industriellen Revolution sehr gut. Heute werden jedoch zuviel CO2 z. B. durch die Verbrennung fossiler Energie-Träger wie Braunkohle freigesetzt, sodass die CO2-Konzentration in der Atmosphäre zunimmt und einen Klimawandel verursacht.

Eine wichtige Maßnahme, den Klimawandel zu stoppen, ist es daher, fossile Energien durch erneuerbare zu ersetzen. Gerade Solartechnik bietet in dieser Hinsicht den großen Vorteil, überall auf der Welt, mit vielen kleinen Anlagen einen großen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten!

-0
kgCO2 / Jahr

= 334 Bäume

Vergleicht man den schadstofffreien Solartromertrag unserer Beispiel-Photovoltaik-Anlage auf einem üblichen Hausdach in Werdohl mit einer typischen Buche, die gut 80 Jahre braucht, um eine Tonne CO2 aus der Luft aufzunehmen, dann bräuchte man 334 Buchen, um 4172 kg pro Jahr aufzunehmen.

Elektromobil in die Zukunft: Autofahren mit Solarstrom

0
km/Jahr

Tesla Model S

0
km/Jahr

Renault ZOE

cars

Autofahren mit eigenem Solarstrom lohnt sich: Theoretisch können Sie mit der Jahresproduktion Ihrer eigenen PV-Anlage mit 10 Kilowatt Leistung einen kleinen Elektrowagen wie den Peugeot iOn, BMW i3 oder i-MiEV ca. 55383 Kilometer weit fahren. Auch mit etwas größeren E-Autos wie dem Mercedes B 250 e und Opel Ampera-e oder den Elektro-Lieferwagen Nissan eNV200 und Peugeot Partner Electric kommen Sie auch bei schnellerer Fahrweise auf gut 33413 km/Jahr!

Für viele Autofahrer kommt die Anschaffung eines Elektroautos in Frage. Denn mit Solarstrom können Sie umweltfreundlich Auto fahren, Sie tanken an ihrer eigenen Ladesäule und verbessern durch die Nutzung des eigenen Solarstroms die Wirtschaftlichkeit ihrer PV-Anlage als auch ihres Elektroautos.

Tipp: Lassen Sie schon bei der Planung der Solaranlage sicherstellen, dass später auch genügend PV-Strom für das Laden eines Elektroautos zur Verfügung steht. Dann kann man auch später bei Bedarf jederzeit und ohne viel Aufwand eine Ladelösung an den bereits mitinstallierten Ladeanschluss anbringen und auch einen Stromspeicher nachrüsten.

Photovoltaik Experten in Werdohl

Aktuell sind 0 Photovoltaik-Fachbetriebe für Werdohl online!

Ingenieurgemeinschaft Schulz & Steinhauer ISS

16,7 km von Werdohl icon Mühlenteichstraße 6, 58119 Hagen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ingenieurbüro, Holzpellets, Geothermie, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Dena, Dämmung, Dach, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Architekturbüro, Energieberater BAFA

18,1 km von Werdohl icon Lindenbergstrasse 16, 58119 Hagen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Klimaanlage, Installation, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Elektroheizung, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Architektur, Altbau

Angebot anfordern

Burkhard Müller Heizung - Sanitär

20,7 km von Werdohl icon Holzener Strasse, 58708 Menden

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Jödeke

21,5 km von Werdohl icon Egenstr. 14, 58339 Breckerfeld

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Michael Stanko

22,2 km von Werdohl icon Kniestr. 6, 58091 Hagen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Dipl.-Biol. Martin Rabe, Umwelt- und Energieberatu

23,3 km von Werdohl icon Lützowstr. 22, 58095 Hagen

Fachbetrieb für:
Windenergie, Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Klimaanlage, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Elektroheizung, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

ServiceEnergie Lietzau UG

24,8 km von Werdohl icon Schillerstr. 18, 58239 Schwerte

Fachbetrieb für:
Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Installation, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Einfamilienhaus, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Energieberatung Rohrmoser

24,9 km von Werdohl icon Heinrich-Lübke-Str. 16, 58239 Schwerte

Fachbetrieb für:
Photovoltaik

Angebot anfordern

ETA-Energiemanagement

25,0 km von Werdohl icon Erlenweg 11, 23683 Scharbeutz

Fachbetrieb für:
Windenergie, Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Elektroheizung, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Der Holzwurm Ihr Baukoordinator und Energieberater

26,2 km von Werdohl icon In den Telgen 23a, 58730 Fröndenberg-Ruhr

Fachbetrieb für:
Wärmetauscher, Solarthermie, Sanierung, Photovoltaik, Lüftung, Holzpellets, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Kreft Heizungsbau und Klimatechnik GmbH

26,3 km von Werdohl icon Westhellweg 2, 58239 Schwerte

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

WIVCON-ENERGIE

27,0 km von Werdohl icon Rueblinghauser Strasse 27, 57462 Olpe

Fachbetrieb für:
Windenergie, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Klimaanlage, Holzpellets, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Detlef Blanke

27,1 km von Werdohl icon Gabelsberger Str. 49, 58135 Hagen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

O.T.M. Haustechnik Sanitär - Heizung - Solar

27,2 km von Werdohl icon Lindenstraße 23, 58256 Ennepetal

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Volker Weil

27,6 km von Werdohl icon Jugendstr. 7, 58135 Hagen

Fachbetrieb für:
Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Klimaanlage, Installation, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa

Angebot anfordern

Herbert Krause

28,3 km von Werdohl icon Bodieckstr. 72, 44289 Dortmund

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Volker Ohlhoff Gas- und Wasser-Installation GmbH

29,2 km von Werdohl icon Hagener Straße 5, 58285 Gevelsberg

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Roland Kieren

29,5 km von Werdohl icon Berghofer Straße 141, 44269 Dortmund

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Photovoltaik-Angebote in Deiner Stadt kostenlos vergleichen!

Kostenlos Angebote von Photovoltaik-Betrieben anfordern & bis zu 30% sparen!

Kostenlose Anfrage stellen

Einfach Fragebogen ausfüllen und abschicken

Passende Angebote finden

Wir finden den passenden Anbieter aus Ihrer Region

Vergleichen & sparen

Sparen Sie durch den direkten Anbietervergleich bares Geld

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!