Oberostendorf

Photovoltaik Projekte in Oberostendorf

Aktuell sind 0 Photovoltaik-Projekte für Oberostendorf online!

Biessenhofen: Lechwerke testen bifaziale Photovoltaikanlage

In Biessenhofen, einer Gemeinde im schwäbischen Landkreis Ostallgäu, testen die Lechwerke (LEW), wie sich Solarstromerzeugung und landwirtschaftliche Nutzung kombinieren lässt. Bei der…

weiterlesen

Photovoltaik-Anlage auf Waldorfschule errichtet

Auf der Freien Waldorfschule Landsberg ist eine Photovoltaik-Aufdachanlage entstanden. Die Schule deckt durch die Solaranlage etwa die Hälfte des eigenen Stromverbrauchs durch die eigene Solarenergie. Der…

weiterlesen

Gemeinde Penzing weiht Solarpark feierlich ein

Die Gemeinde Penzing hat am im Sommer 2013 einen Solarpark im Ortsteil Epfenhausen ans Netz gebracht. Die Solaranlage in Penzing ist auf einer Freifläche entlang der Bahnlinie entstanden und bot 8,45 Hektar für die Installation von PV-Modulen. Für Penzing ist der Solarpark ein großer Schritt in Richtung Energiewende, denn jedes Jahr kann das PV-Kraftwerk Strom für rund 970 Haushalte bereitstellen. Die…

weiterlesen

Erkheim: Solaranlage versorgt KfW-55-Musterhaus Lichtblick

Das neue Baufritz Musterhaus „Lichtblick“ in Erkheim steht für ein nachhaltigeres, gesünderes und klimafreundlicheres Leben, ohne dass hierfür Abstriche beim Wohnkomfort gemacht werden müssten. Technisch…

weiterlesen

Alois Müller in Ungerhausen: Solarstrom versorgt CO2-neutrale Fabrik

Mit einer eigenen Solaranlage, einem Blockheizkraftwerk, einer Pelletheizung sowie mit auf die Stromerzeugung abgestimmten Produktionsprozessen lässt sich energieeffizient produzieren: Das Unternehmen Alois…

weiterlesen

Größte Aufdach-Solaranlage im Landkreis Starnberg

Die Firma Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik in Etterschlag, einem Ortsteil der Gemeinde Wörthsee, setzt zur Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit auf Q CELLS Solarmodule. Das auf die Installation von…

weiterlesen
Hier sehen Sie die Montage der Photovoltaikanlage in Königsbrunn (Foto: LEW / Christina Bleier)

Solaranlage auf der LEW-Betriebsstelle in Königsbrunn erzeugt Ökostrom (Foto: LEW / Christina Bleier)

Eine weitere PV-Anlage geht in Königsbrunn ans Netz

Als regionaler Energieversorger weiß die LEW-Gruppe gut um die Vorteile erneuerbarer Energien. Daher wurden im Jahre 2018 auch auf dem Dach der Betriebsstelle in Königsbrunn eine PV-Anlage installiert. Die Solarpaneele werden jedes Jahr zahlreiche CO2-Emissionen vermeiden und saubere Energie bereitstellen. Mit der Photovoltaikanlagen in Königsbrunn kann der Energieversorger die Energiewende in der eigenen Region aktiv unterstützen und Stromkosten einsparen.

Agrophotovoltaik-Anlage in Althegnenberg verbessert Ernteerträge

In Oberbayern steigert eine Agrophotovoltaik-Anlage die Ernteerträge der Landwirte bis zu 30 Prozent. Durch die Doppelnutzung der Ackerfläche können die Landwirte nicht nur zusätzliche Einnahmen erzielen, sondern auch zum regionalen Klimaschutz beitragen.

Die ÖKO-HAUS GmbH hatte die Photovoltaikanlage in Althegnenberg errichtet und im Frühjahr 2020 ans Netz gebracht. Die Agro-Photovoltaik-GbR betreibt…

weiterlesen

Füssen-Hopfen am See: Stromtanken mit Solarstrom

Spezialisten der TellusPower Europe nahmen im August 2017 auf dem Grundstück des Bio-Hotels Eggensberger Schnell-Ladestationen für E-Fahrzeuge mit Solarstrom in Betrieb. Lange Wartezeiten beim „Stromtanken“ gehören hier der Vergangenheit an. Für Andreas Eggensberger, Inhaber und Geschäftsführer des Biohotels Eggensberger in Hopfen am See ist das ein weiterer konsequenter Schritt bei der Umsetzung des…

weiterlesen

Kissing: Solarpark mit Dünnschicht-Modulen eröffnet

Die EPURON GmbH hat zwei im September 2007 Dünnschichtparks in Kissing (2,4 MW) und Münster (3,6 MW) bei Augsburg eingeweiht. Beide Solarparks wurden in Kooperation mit dem lokalen Projektentwicklungsunternehmen IBE GmbH geplant. Die Baudurchführung hat EPURONs Schwestergesellschaft SunTechnics übernommen. Es wurden Teilaufträge an vier regional ansässige Firmen vergeben. Bis zu 50 Handwerker haben die…

weiterlesen

AWO Schwaben setzt auf grünen Solarstrom in Augsburg-Göggingen

Eine Einrichtung auf die Kompetenzen von LEW setzt, ist der Bezirksverband Schwaben e.V. der Arbeiterwohlfahrt „Mit selbstproduziertem Solarstrom erzielen wir einen hohen Autarkiegrad, der die Umwelt schont…

weiterlesen

Augsburg: Kletterhalle bekommt PV-Module aufs Dach

Der Deutsche Alpenverein (DAV) hat ein neues Kletterzentrum eröffnet. In die neue Kletterhalle wurde viel Arbeit und Planung gesteckt, die sich als voller Erfolg erwiesen hat. Auf dem Dach des…

weiterlesen

Augsburg: Unternehmen produziert eigenen Strom aus Sonnenenergie

Bei BÄKO, Bayerns führender Fachgroßhandel für Backzutaten in Augsburg, liegt der Profit auf dem Dach. Die 496 KWp-Photovoltaikanlage wandelt seit Dezember 2015 die natürliche Sonnenenergie in Strom um. Damit deckt BÄKO etwa 50 Prozent seines Strombedarfes ab. „Mit dem Photovoltaikprojekt verfolgen wir mehrere Ziele. Neben der Stromeinsparung und der Reduktion von Kohlendioxid geht es uns auch darum,…

weiterlesen

In Friedberg bei Augsburg enstehen Effizienzhäuser mit PV-Anlage

In Friedberg-Hügelshart bei Augsburg fand am 06.10.2016 das Richtfest für eine ganz besondere Siedlung statt: Eingeweiht wurde die Effizienzhaus Plus-Siedlung Hügelshart, welche erstmals gemäß der Kriterien des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Bau umgesetzt wurde. Auf den Dächern Friedberg schimmern PV-Module bläulich und bedecken die Dächer der insgesamt 13 Hauseinheiten. In Friedberg…

weiterlesen

In Augsburg-Kriegshaber entsteht ein Inklusionshotel samt Solaranlage

Der Augsburger Verein einsmehr- Initiative Down-Syndrom für Augsburg und Umgebung hat ein Inklusionshotel im Stadtgebiet realisiert, indem zwölf Menschen mit einer Beeinträchtigung eine Einstellung finden…

weiterlesen

0%

Hier der INhalt

Wir finden den besten Fachbetrieb

  • Über 6000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen

Überblick über Leistungs- und Ertragsdaten in Oberostendorf

Die Höhe des Solarertrags hängt maßgeblich vom Solardach ab: Das sollte mit seiner Dachfläche optimal in Richtung Sonne stehen - ertragreich sind Süddächer, aber auch auf Ost- und Westdächern können Anlagen wirtschaftlich sein - und optimal geneigt sein (Dachneigung zwischen 30 und 35 Grad). Wichtig ist außerdem, dass das Solardach nicht verschattet wird, denn eine Verschattung durch Hausteile, Nachbargebäude oder Bäume würde den Solarertrag mindern.

Um vorab ihre möglichen Photovoltaik-Erträge abschätzen zu können, finden Sie nachfolgend die in der Praxis bis 2015 an Amprion GmbH gemeldeten Leistungs- und Ertragsdaten der EEG-geförderten Solaranlagen in Oberostendorf.

So viel kWh-Solarstrom können Sie in Oberostendorf mit 1 kWp Photovoltaik-Leistung erzeugen

960.23
kWh/KW pro Jahr

Um abschätzen zu können, wieviel Strom Sie mit einer Photovoltaik-Anlage in Oberostendorf produzieren können, ist die Kennzahl "kWh pro kW" von Bedeutung. Denn je nach Dachgröße lassen sich unterschiedlich viele Module installieren, die in Summe eine bestimmte kW-Leistung ergeben. Mit dem für Oberostendorf gemessenen kWh/kW-Wert können Sie dann ganz einfach berechnen, wieviel Solarstrom Sie produzieren könnten oder, ob Ihre Photovoltaik-Anlage mehr oder weniger als der Durchschnitt produziert. Bei sehr großen Abweichungen nach unten, kann eine Überprüfung durch einen Oberostendorfer Solarfachmann sinnvoll werden.

Um abschätzen zu können, wieviel Strom Sie mit einer Photovoltaik-Anlage in Oberostendorf produzieren können, ist die Kennzahl "kWh pro kW" von Bedeutung. Denn je nach Dachgröße lassen sich unterschiedlich viele Module installieren, die in Summe eine bestimmte kW-Leistung ergeben. Mit dem für Oberostendorf gemessenen kWh/kW-Wert können Sie dann ganz einfach berechnen, wieviel Solarstrom Sie produzieren könnten oder, ob Ihre Photovoltaik-Anlage mehr oder weniger als der Durchschnitt produziert. Bei sehr großen Abweichungen nach unten, kann eine Überprüfung durch einen Oberostendorfer Solarfachmann sinnvoll werden.

Wie groß ist eine durchschnittliche PV-Anlage in Oberostendorf?

Anlagen mit mehr als 100 kWP maximaler Leistung sind heute zumeist Freiflächenanlagen, aber auch größere Dachanlagen (z. B. auf großen Hallen) werden in dieser Größe realisiert. Photovoltaikanlagen der mittleren Größe sind fast ausschließlich Aufdachanlagen, z. B. auf Mehrfamilienhäusern und auf gewerblich oder landwirtschaftlichen genutzten Gebäuden. Kleine Anlagen mit weniger als 10 kWP findet man auf vielen Einfamilien- oder Reihenhäusern.

Ein Großteil der Photovoltaik-Anlagenbetreiber (40 Prozent) in Oberostendorf besitzen Solaranlagen mit Nennleistungen unter 10 kWp. Die Anteile der Photovoltaik-Anlagen mit 10 bis 50 kWp liegen bei 57 Prozent und die von Anlagen mit Solarstromleistungen über 50 kWpbei nur 2 Prozent.

So planen Sie die Modul-Belegung Ihrer Dachfläche

0 kWpeak

Ø pro Anlage: 66 Module

Die durchschnittliche Leistung einer Photovoltaikanlage beträgt in Oberostendorf kWp. Dies entspricht in etwa 66 Solarmodulen pro Anlage auf einer Dachfläche von rund 108 m2.

Für die Installation einer Solarkraftanlage sind Flachdächer ebenso geeignet wie Dächer mit Neigung (Pult- und Spitzdächer). Eine Photovoltaikanlage auf einem Spitzdach benötigt mindestens rund sechs Quadratmeter pro Kilowatt Nennleistung. Auf einem Flachdach rechnet man je nach baulichen Gegebenheiten mit dem 2- oder 3-fachen Platzbedarf. Aber, häufig kann nicht die ganze Dachfläche belegt werden. Schornsteine, Dachgauben und stark verschattete Flächen sollten wenn möglich ausgespart werden.

Wichtig ist, dass eine eventuell nötige Dachsanierung vorab erledigt wird. Dies kann sogar die Kosten der PV-Anlage senken helfen ("Sowieso-Kosten"). Ist die Anlage einmal montiert, werden solche Arbeiten aufwändiger und teurer.

Für wieviele Personen reicht Ihr Solarstrom?

Der durchschnittliche Strombedarf eines 4-köpfigen Haushaltes entspricht ganz grob überschlagen rund 4.000 kWh pro Jahr. Mit einer in Oberostendorf in typischer Größe genutzten Solaranlage ließe sich dieser Stromverbrauch leicht decken. Aber: Solarstrom muss sofort verbraucht werden! Da aber gerade tagsüber die Kinder in der Schule oder die Eltern bei der Arbeit sind, kann man ohne einen Stromspeicher nie die ganze Menge an selbst produziertem Solarstrom auch selber verbrauchen. Realistisch sind in etwa ein Eigenverbrauchsanteil von etwa 30%

960.23
kWh / Jahr

≙ 17 Personen

Personen_unter_einem_Dach

Bezogen auf eine durchschnittliche PV-Anlage in Oberostendorf, die pro Jahr rund 17332.52 kWh Solarstrom erzeugt, ließen sich bei einem Stromverbrauch pro Kopf von grob geschätzt 1.000 kWh pro Person theoretisch rund 17 Personen mit Solarstrom pro Jahr versorgen.

Kostenlos PV-Preise vergleichen!

  • Wir finden die besten Solarteure aus Ihrer Nähe
  • 5 PV-Angebote vergleichen & bis zu 30% sparen

Ertragsdaten: Beispiel-Erträge und Nutzen einer 10 kW Solaranlage

Da das Thema Strom bzw. Energie immer etwas trocken ist, hat phovo Ihnen ausgerechnet, was für einen Nutzen eine 10 kW Solaranlage in Oberostendorf noch hat, außer das elektrische Energie durch den photoelektrischen Effekt erzeugt wird. Denn Energie aus Sonnenstrahlen kann andere Energieformen ersetzen bzw. umgewandelt werden, CO2 einsparen und so das Klima schützen oder per E-Auto in vielen Kilometern umweltfreundlich verfahren werden.

Umrechnung: Soviel Heizöl, Erdgas oder Holz sparen Sie ein

0
kWh/Jahr

Solarstrom

  • ≙ 969L Heizöl
  • ≙ 960m3 Erdgas
  • ≙ 2286kg Holz

Hochgerechnet auf eine 10-kW-Solaranlage können Sie in Oberostendorf jährlich Solarstromenergie produzieren, die rund 969 Litern Heizöl, 960 m3 Erdgas oder 2286 kg Brennholz entspricht.

Die Öl- und Gasförderung wird energieintensiv gefördert und transportier, häufig umweltunfreundlich und immer wieder Grund für Auseinandersetzungen. Auch Brennholz muss geschlagen, getrocknet und kiloweise zur Heizung oder Kamin geschleppt werden. Solarstrom kommt hingegen direkt vom Dach und lässt nicht nur den Stromzähler langsamer laufen. Um zu zeigen, wieviel Energie im PV-Strom steckt, hat phovo.de kWh in Liter, m3 und kg umgerechnet.

Heizen mit Solarstrom: So viele kWh Wärme machen Sie aus Sonnenenergie

Power-to-Heat ist ein Zauberwort der Sektorenkopplung in Deutschland. Im Einzelnen bedeutet dies, dass man seinen eigens produzierten PV-Strom einfach zum Heizen einsetzt und damit aus Strom ("Power") Wärme ("Heat") erzeugt. In der einfachsten Form können Sie dazu einen Heizstab in Ihrem Brauchwasser- oder Pufferspeicher oder eine wohligwarme Infrarotheizung betreiben. 1 kWh Solarstrom wird dann nahezu in eine kWh Wärme umgewandelt.

Deutlich mehr Wärme erzeugt eine Wärmepumpe aus Ihrem Solarstrom, da diese zusätzlich Umweltwärme aus der Luft oder der Erde nutzt. Mit Hilfe einer sogenannten Sole/Wasser-Wärmepumpe können Sie Ihre 9602.3 kWh Solarstrom in die vierfache, mit einer Luft/Wasser-Wärmepumpe immerhin im Schnitt in gut die dreifache Menge an umweltfreundlicher Wärme umwandeln.

0
kWh

Erdwärmepumpe

0
kWh

Luftwärmepumpe

Je besser ein Gebäude gedämmt ist und je niedriger die zum Betrieb der Heizflächen (Fußboden-/ Wandheizung) notwendige Temperatur ist, desto günstiger wird das Heizen mit einer Wärmepumpe. Besonders deutlich wird dieser Zusammenhang, wenn man sich ausrechnet, wie viele m2 man bei unterschiedlichem Dämmstandard eines Alt- und eines Neubaus beheizen kann.

Solarbatterie-Rendite: Einnahmen im Vergleich

Solar_without_Battery
+0
€/Jahr

ohne Speicher

Solar_Battery
+0
€/Jahr

mit Speicher

Ohne PV-Batterie könnten Sie von Ihren 9602.3 kWh Solarstrom in Oberostendorf rund ein knappes Drittel selbst verbrauchen, der Rest (70 %) ginge dann ins Stromnetz. Mit Solarstrom-Speicher könnten Sie hingegen 70 Prozent selbst nutzen! Statt 1671 Euro pro Jahr würden Sie dann 2362 Euro dazuverdienen!

Ein Stromspeicher (auch Solar- oder PV-Stromspeicher genannt) wird dazu eingesetzt, den Solarstrom, der von den Photovoltaikzellen auf dem Dach produziert wird, zu speichern, um diesen später zum Verbrauch im Haushalt wieder bereit zu stellen. Ein Stromspeicher besteht dabei aus einer Batterie bzw. einem Akku und einer Speicherregeleung, die das Laden und das Entladen des Speichers regelt.

Finanzielle Erträge entstehen auf zwei Wegen: Durch den Verbrauch des Solarstroms im eigenen Haushalt und durch die Einspeisung in das Netz. Die Einspeisung einer Kilowattstunde bringt jedoch deutlich weniger ein, als sie selbst zu verbrauchen und damit Strom aus dem Netz zu sparen. Mit einem Stromspeicher können daher höhere PV-Strom-Einnahmen als ohne erzielt werden.

Treibhauswirksamkeit: So klimafreundlich ist Ihr Solarstrom

Kohlekraftwerke sind für den Großteil der deutschen Stromsektoremissionen von jährlich 352 Mio. Tonnen CO2 verantwortlich – mehr als ein Drittel der gesamten deutschen Treibhausgasemissionen. Sie gefährden die Gesundheit etlicher Menschen und tragen zur globalen Erderwärmung bei.

Die Stromgewinnung mit Solarzellen ist dagegen deutlich klimaschonender, gemäß neuerer Studien (Stand 2018) setzen Solarzellen und -module im Durchschnitt nur rund 40 Gramm Kohlendioxid-Äquivalente pro erzeugter Kilowattstunde frei (CO2-Äq./kWhel). Der Wert für Öl ist mehr als zehn-mal höher, der von Braunkohle sogar mehr als fünfzehnmal (790 bzw. 1.080 g CO2-Äq./kWhel).

-0
kgCO2 / Jahr

= 397 Bäume

Lässt man die vergleichsweise geringe CO2-Belastung durch die Photovoltaik selbst - die Klimabelastung (Stand 2018) von etwa 40 g CO2-äquivalente Treibhausgase pro kWh Solarstrom stammt vor allem vom Strom, der zur Herstellung der Solarzellen erforderlich ist - außer Acht, so spart eine PV-Anlage in Oberostendorf etwa 4955 kg CO2 pro Jahr ein. Dies entspricht etwa dem CO2-Speicherpotenzial von 397 Bäumen.

Photovoltaik & E-Mobilität: So viele km fahren Sie solar im Jahr!

0
km/Jahr

Tesla Model S

0
km/Jahr

Renault ZOE

cars

Bei normalem Fahrverhalten können Sie mit einem Kleinwagen (Reichweite bis zu 300 km) mit 9602.3 kWh Ihrer Solaranlage rund 65769 Kilometer weit fahren. Mit einer PS-starken Limousine (Reichweite bis zu 500 km) schaffen Sie immerhin 39679 km/Jahr Solarfahrleistung!

Wer auf Elektromobilität umsteigt reduziert Abgase und CO2. Wer seinen "Sprit" dann noch selbst aus PV-Modulen produziert, kann komplett umweltfreundlich in Oberostendorf über die Straßen brettern.

Theoretisch kann jedes E-Bike, E-Auto und Hybrid-Auto an einer typischen Haushaltssteckdose geladen werden. Nur dauert es mindestens eine ganze Nacht bis ein Elektroauto komplett geladen ist. Schneller geht es mit einer eigenen Ladestation. Mit Hilfe eines PV-Speicher könnt ihr euer Elektrofahrzeug dann mit ausschließlich eigenem Solarstrom laden.

Photovoltaik Experten in Oberostendorf

Aktuell sind 0 Photovoltaik-Fachbetriebe für Oberostendorf online!

Elektro Wolf

9,2 km von Oberostendorf icon Dodlestraße 2, 87665 Mauerstetten

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Energie - und Bauberatung Müller

9,2 km von Oberostendorf icon Innovapark 20, 87600 Kaufbeuren

Fachbetrieb für:
Windenergie, Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Klimaanlage, Installation, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Elektroheizung, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Architektur, Altbau

Angebot anfordern

Energieberatung Ammer-Lech-Loisach

29,1 km von Oberostendorf icon Bachstrasse, 82380 Peissenberg

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Elektroheizung, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Ingenieurbüro Blaschke

36,0 km von Oberostendorf icon Hiltenspergerstraße 105, 80796 München

Fachbetrieb für:
Sanierung, Photovoltaik, Ingenieurbüro, Holzpellets, Neubau, Gasheizung, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dämmung, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Energieberatung Braumandl

36,3 km von Oberostendorf icon Albrecht-Dürer-Str. 2, 86343 Königsbrunn

Fachbetrieb für:
Sanierung, Photovoltaik, Ingenieurbüro, Neubau, Erneuerbare Energie, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Bafa, Architektur, Altbau

Angebot anfordern

Ingenieurbüro Bauen+Energie

37,1 km von Oberostendorf icon Stiftsstrasse 8, 87463 Dietmannsried

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Lüftung, Klimaanlage, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, Bafa, Architektur, Altbau

Angebot anfordern

Andreas Herb Elektrotechnik

37,2 km von Oberostendorf icon Brodkorbweg 22, 87437 Kempten

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Seliger Elektrotechnik

38,7 km von Oberostendorf icon Laubener Strasse, 87439 Kempten

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Elektro Reichart GmbH

38,9 km von Oberostendorf icon Höhenweg 11, 87437 Kempten

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Elektro-Kiehstaller GmbH

39,2 km von Oberostendorf icon Gewerbestrasse 6, 87452 Krugzell

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Photovoltaik-Angebote in Deiner Stadt kostenlos vergleichen!

Kostenlos Angebote von Photovoltaik-Betrieben anfordern & bis zu 30% sparen!

Kostenlose Anfrage stellen

Einfach Fragebogen ausfüllen und abschicken

Passende Angebote finden

Wir finden den passenden Anbieter aus Ihrer Region

Vergleichen & sparen

Sparen Sie durch den direkten Anbietervergleich bares Geld

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!