Drakenburg

Photovoltaik Projekte in Drakenburg

Aktuell sind 0 Photovoltaik-Projekte für Drakenburg online!

Gaststätte in Steyerberg betreibt 57 PV-Paneele

Auf dem Freesenhof in Steyerberg erzeugt eine Solaranlage nachhaltigen Strom. Die Gaststätte stellte ihre Dachfläche nämlich einer Energiegenossenschaft zur Verfügung, welche die zahlreichen PV-Paneele in…

weiterlesen

Statkraft Solarpark in Dörverden

Statkraft, Europas größter Erzeuger erneuerbarer Energie, hat am 15.11.2018 am Wasserkraftstandort Dörverden einen Solarpark mit einer Nennleistung von 750 Kilowatt offiziell in Betrieb genommen. Die…

weiterlesen
Photovoltaik-Solarkraftwerk in Walsrode-Honerdingen (Foto: phovo.de)

Photovoltaik-Solarkraftwerk in Walsrode-Honerdingen (Foto: phovo.de)

Walsrode: Photovoltaik-Solarkraftwerk im Ortsteil Honerdingen

Das in 2010 auf einer Gewerbefläche von rund 5 ha errichtete Photovoltaik-Solarkraftwerk (Ortsteil Honerdingen) mit einer Leistung von rd. 2,1 MW arbeitet entsprechend den Erwartungen der Stadtwerke Böhmetal in Walsrode und speiste im Gesamtjahr 2019 1.862 MWh in das Netz der Stadtwerke ein. Im Gesamtjahr 2018 speiste das 2,1 MW Photovoltaik-Solarkraftwerk im Walsroder Ortsteil Honerdingen 1.937 MWh in das Netz der Stadtwerke ein.

Kirchlinteln: Gut arbeitet nahezu energetisch autark

Wie ein großes Landgut mit Pferde- und Rinderzucht energetisch nahezu autark werden kann, haben Holger Laudeley und E3/DC auf dem Gerkenhof in Kirchlinteln bewiesen. Das Stromnetz vor Ort ließ eine am…

weiterlesen

Fahrenholz: Aus Hausmülldeponie wurde ein Solarpark

Die IBC SOLAR AG hat die ehemalige Hausmülldeponie in Fahrenholz in einen Solarpark verwandelt. Das Unternehmen nutzte dabei seine langjährige Erfahrung in der Bebauung von Deponien und leitete alle Schritte…

weiterlesen

Petershagen: Photovoltaik-Pionier dank 100.000 Dächer-Programm

Als im Jahr 2000 das 100.000 Dächer-Programm startete, war Uwe Vinke einer der ersten, der sich in Friedewalde, einem Ortsteil von Petershagen im Kreis Minden-Lübbecke in Nordrhein-Westfalen, eine 2,4 kWp-Ph…

weiterlesen

Petershagen: Supermarkt mit PV-Anlage ausgestattet

Auf dem Gebäude von EDEKA Neukauf Röthemeier in Petershagen hat die Firma Energiewerk EHK GmbH im März 2015 eine Photovoltaikanlage mit 99 kWp errichtet. Der damit generierte Ökostrom wird annähernd zu 100%…

weiterlesen

4.590 Solarkollektoren in Stadthagen montiert

In Stadthagen in Niedersachsen ist im Oktober 2009 eine Photovoltaikanlage ans Netz gegangen. Installiert wurden die Solarkollektoren auf einer Industriehalle. Auf insgesamt vier Dächern wurde die…

weiterlesen

Wedemark: Kosmetikhersteller versorgt sich mit Solarenergie

In Wedemark, einer Gemeinde im Landkreis Hannover, nutzt der Kosmetikhersteller Rufin / Gieseke cosmetic nun Solarstrom für die eigenen Betriebsabläufe. Seit April 2015 nutzt das Unternehmen ein 500-kWp-Phot…

weiterlesen

Zuckerfabrik in Groß Munzel bei Barsinghausen wird zum Solarkraftwerk

Auf dem Areal der einstigen Zuckerfabrik in Groß Munzel bei Barsinghausen ist eine PV-Anlage errichtet worden. Anstatt Zucker wird auf der Fläche nun Ökostrom produziert. Entstanden ist eine der größten…

weiterlesen

0%

Hier der INhalt

Wir finden den besten Fachbetrieb

  • Über 6000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen

Analyse der in Drakenburg betriebenen Solarstrom-Anlagen

Für die Planung einer PV-Anlage werden häufig bundesweit geltende Durchschnittswerte oder theoretisch hergeleitete Ertragswerte herangezogen. Diese lassen jedoch Ungenauigkeiten zu. Viel nützlicher sind hingegen die tatsächlichen Photovoltaik-Praxiswerte. Daher finden Sie im Folgenden die real gemessenen PV-Solarerträge und Leistungsdaten von Dachanlagen in Drakenburg. Aufbauend auf diesen Praxis-Kennzahlen können Sie wesentlich besser einschätzen, welche Solarsysteme genutzt werden und mit welchem Solarertrag Sie in Drakenburg rechnen können.

Tipp: Falls Sie bereits Besitzer einer Sonnenstrominstallation in Drakenburg sind, können Sie mit Hilfe der nachfolgenden PV-Daten beurteilen, ob Ihre bestehende Anlage im Vergleich gut oder schlecht funktioniert.

So viel PV-Strom erntet eine Solaranlage in Drakenburg

927.77
kWh/KW pro Jahr

927.77 kWh pro Kilowatt Peak und Jahr – das ist der während der letzten Jahre in der Praxis durchschnittlich in Drakenburg gemessene Solarertrag, heruntergerechnet auf die Leistung von 1 kW. Zum Vergleich: Gemittelt über alle Solaranlagen in Deutschland wurden pro kWp kWh Sonnenstrom gemessen.

In Deutschland werden im Durchschnitt mit 1 kWp Photovoltaik-Leistung kWh/kWp Solarstrom pro Jahr erzeugt. Eine Familie könnte so bereits mit einer 5 kWp Photovoltaikanlage den eigenen jährlichen Stromverbrauch decken.

Wenn Sie in Drakenburg wissen möchten, wieviel kW Sie benötigen, um so viel Strom zu erzeugen, wie Sie verbrauchen, müssen Sie nur Ihren Stromverbrauch pro Jahr durch 927.77 teilen!

Wie groß sollte meine Fotovoltaik-Anlage ausgelegt sein?

Jedes Photovoltaik-Projekt sollte mit einem ausführlichen Beratungsgespräch beginnen, um herauszufinden, ob die baulichen Voraussetzungen grundsätzlich eine Dach-, Balkon-, Carport- oder Fassadenanlage zulassen. Dann sollte der Energieverbrauch des Haushalts bzw. Gewerbebetriebes analysiert werden, um die optimale Anlagengröße zu bestimmen.

Da die Anlagenpreise in den letzten Jahren stark gesunken sind, liegen die Erzeugungskosten für Solarstrom mittlerweile deutlich unter dem durchschnittlichen Strombezugspreis für Privat- und auch für Gewerbekunden. Daher lohnt sich generell ein möglichst hoher Eigenverbrauchsanteil, um Strombezugskosten einzusparen.

Je größer der Stromverbrauch, desto mehr Strom kann auch selbst verbraucht werden, desto größer kann auch die PV-Anlage ausgelegt werden. Daher gibt es in Drakenburg entsprechend der vorherrschenden Demografie mit einem Anteil von 52 Prozent besonders viele Kleinanlagen. 46 Prozent sind Anlagen von 10 bis 50 Kilowatt auf größeren Gebäuden und 2 Prozent sind größere, gewerblich betriebene Solaranlagen.

Wie viel Modul-Leistung passt auf ein Einfamilienhaus-Dach?

0 kWpeak

Ø pro Anlage: 60 Module

In Drakenburg wurden von phovo insgesamt 38 Dachanlagen ausgewertet. Im Schnitt kommen diese Photovoltaik-Anlagen auf eine Anschlussleistung von 16.54 kWp. Rein rechnerisch entspricht dies ungefähr einer Dachflächenbelegung von 60 Solarmodulen pro Dachanlage mit einer belegten Dachfläche von etwa 99 m2.

Um die Anlagenleistung, also die Summe der Leistung der einzelnen Module, ermitteln zu können, muss vorab die zur Verfügung stehende Dachfläche erfasst werden. Sind die Maße nicht aus den Bauplänen abzuleiten, kann man z. B. die Dachziegelreihen auszählen und die Ziegelmaße entsprechend hochrechnen oder das Dach mit einem Lasergerät selbst nachmessen. Zur Berechnung der für eine Solaranlage nutzbaren Dachfläche müssen davon Gauben, Dachfenster, der Kamin und verschattete Dachbereiche inklusive Sicherheitsabständen sowie den Randbereichen abgezogen werden. Anhand der typischen Modulmaße von rund 1,6 m Länge und 1 m Breite kann dann die Modulbelegung berechnet werden.

Zu beachten ist, dass Module nur als Ganzes verwendet werden können. Eine nutzbare Dachfläche von 30 m2 kann dann mit 275 Wattmodulen mit einer jeweiligen Größe von 1,6 m2 nur mit insgesamt 18 Solarmodulen belegt werden. Zudem ist entscheidend, ob diese hochkant oder quer verlegt werden können. Je nachdem kann sich die Anzahl der installierbaren Module weiter reduzieren!

Welchen Strombedarf deckt eine typische Solaranlage ab?

Mit der Stromproduktion kleinerer Anlagen mit weniger als 10 kWP können sich rechnerisch eine Familie mit 3 bis 4 Haushaltsmitgliedern pro Jahr selbst mit Solarstrom versorgen.

In der Praxis ist die Höhe der Deckung des Eigenbedarfs jedoch vom Verbrauchsverhalten abhängig. Da nie der gesamte Solarstrom auch verbraucht werden kann, wenn die Sonne scheint, kalkuliert man - ohne Strom in Solarbatterien zwischen zu speichern - in etwa mit einem Beitrag von rund 30%. Mit einem Solarakku lässt sich der Eigenverbrauch hingegen auf rund 70% steigern!

927.77
kWh / Jahr

≙ 15 Personen

Personen_unter_einem_Dach

Mit einem Durchschnittsertrag pro Anlage von rund 15345.96 kWh können in Drakenburg der Strombedarf von rund 15 Personen gedeckt werden.

Kostenlos PV-Preise vergleichen!

  • Wir finden die besten Solarteure aus Ihrer Nähe
  • 5 PV-Angebote vergleichen & bis zu 30% sparen

Wie viel Solarenergie kann man auf einem Hausdach ernten?

Die Sonne ist seit jeher die wichtigste Energiequelle des Menschen. Sie wird direkt genutzt, zum Beispiel zum Wärmen, Trocknen oder als Lichtquelle. Aber die Sonne ist auch für Wind, Wetter und fast jegliches Pflanzenwachstum verantwortlich. Mit der Verbrennung von Holz oder dem Einsatz von Windmühlen nutzt der Mensch die Sonnenenergie schon seit Langem auch indirekt.

Die direkte Nutzung der Sonne ist ein wichtiger Bestandteil der Energiewende. Hierzu zählen die Photovoltaik zur Stromgewinnung und die Solarthermie zur Wärmenutzung. phovo zeigt Ihnen im Folgenden, wie viel Energie sich mit einer Photovoltaikanlage in Drakenburg aus den etwa 1.000 Kilowattstunden pro Quadratmeter Globalstrahlung im Jahr gewinnen und nutzen lässt.

Zum Vergleich: Soviel Brennstoff lässt sich durch Solarstrom ersetzen

0
kWh/Jahr

Solarstrom

  • ≙ 936L Heizöl
  • ≙ 928m3 Erdgas
  • ≙ 2209kg Holz

Eine durchschnittliche 10 kWp Solarstrom-Dachanlage kommt in Drakenburg auf eine jährliche Stromproduktion von 9277.7 kWh. Können Sie als Laie mit dieser Zahl etwas anfangen? Zum Vergleich haben wir diese Energiemenge umgerechnet: Diese solar produzierte Strommenge entspricht 936 Litern für Ihre Ölheizung, 928 m3 Gas für Ihre Therme oder ganzen 2209 kg Holz für Ihren Kamin!

Die Solarenergie ist die größte Energiequelle in unserer Milchstraße. Die jedes Jahr auf die Erde einstrahlende Solarenergie ist mehr als 10.000-fach so groß wie der Weltenergiebedarf der Menschheit. Heute wandeln Solarzellen diese Lichtenergie in elektrische Energie um. Umgerechnet in unsere konventionellen Energieträger können viele Liter Heizöl, Kubikmeter Gas oder Kilogramm Holz eingespart werden.

So versorgen Sie eine Wärmepumpe mit eigenem Solarstrom aus Ihrer Dachanlage

Mit Hilfe eines Energiemanagements leiten Sie Ihren Solarstrom automatisch an elektrische Verbraucher innerhalb Ihres Gebäudes weiter. Großverbraucher wie Waschmaschine, Wäschetrockner und vor Allem elektrische Heizgeräte wie klassische Elektroheizungen, Boiler oder Wärmepumpen tragen dann einen wesentlichen Anteil zu einem hohen Eigenverbrauchsanteil bei.

Ihren Solarstrom können Sie dabei entweder 1:1 in elektrische Heizwärme umwandeln. Oder deutlich effizienter zum Betrieb einer Luft/Wasser- oder Sole/Wasser-Wärmepumpe verwenden: Eine Erdwärmepumpe vervierfacht Ihnen beispielsweise die 9277.7 kWh Solarstrom, eine Luftwärmepumpe verdreifacht sie immerhin noch. Eine solche Wärmemenge genügt, um in Drakenburg ein Einfamilienhaus ein Jahr lang umweltfreundlich zu beheizen.

0
kWh

Erdwärmepumpe

0
kWh

Luftwärmepumpe

Eine 10 kW-PV-Anlage auf Ihrem Dach in Drakenburg erzeugt in Kombination mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe etwa 37111 kWh erneuerbare Wärme im Jahr. Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe dagegen bringt etwa 27833 kWh jährlich. Je nach Wärmedämmung ihres Hauses können Sie im Durchschnitt mit 32472 kWh/Jahr einen Neubau mit 464 m2 oder einen Altbau mit 108 m2 beheizen.

Solarbatterie-Rendite: Einnahmen im Vergleich

Solar_without_Battery
+0
€/Jahr

ohne Speicher

Solar_Battery
+0
€/Jahr

mit Speicher

Ohne PV-Batterie könnten Sie von Ihren 9277.7 kWh Solarstrom in Drakenburg rund ein knappes Drittel selbst verbrauchen, der Rest (70 %) ginge dann ins Stromnetz. Mit Solarstrom-Speicher könnten Sie hingegen 70 Prozent selbst nutzen! Statt 1614 Euro pro Jahr würden Sie dann 2282 Euro dazuverdienen!

Ein Stromspeicher (auch Solar- oder PV-Stromspeicher genannt) wird dazu eingesetzt, den Solarstrom, der von den Photovoltaikzellen auf dem Dach produziert wird, zu speichern, um diesen später zum Verbrauch im Haushalt wieder bereit zu stellen. Ein Stromspeicher besteht dabei aus einer Batterie bzw. einem Akku und einer Speicherregeleung, die das Laden und das Entladen des Speichers regelt.

Finanzielle Erträge entstehen auf zwei Wegen: Durch den Verbrauch des Solarstroms im eigenen Haushalt und durch die Einspeisung in das Netz. Die Einspeisung einer Kilowattstunde bringt jedoch deutlich weniger ein, als sie selbst zu verbrauchen und damit Strom aus dem Netz zu sparen. Mit einem Stromspeicher können daher höhere PV-Strom-Einnahmen als ohne erzielt werden.

So vermeiden Solaranlagen Kohlenstoffdioxid-Emissionen

Gelangt Kohlenstoffdioxid in die Atmosphäre wird dieses von Ozeanen und der Landbiosphäre wieder aufgenommen. Dieser CO2-Kreislauf funktionierte die letzten 10.000 Jahre bis zur industriellen Revolution sehr gut. Heute werden jedoch zuviel CO2 z. B. durch die Verbrennung fossiler Energie-Träger wie Braunkohle freigesetzt, sodass die CO2-Konzentration in der Atmosphäre zunimmt und einen Klimawandel verursacht.

Eine wichtige Maßnahme, den Klimawandel zu stoppen, ist es daher, fossile Energien durch erneuerbare zu ersetzen. Gerade Solartechnik bietet in dieser Hinsicht den großen Vorteil, überall auf der Welt, mit vielen kleinen Anlagen einen großen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten!

-0
kgCO2 / Jahr

= 383 Bäume

Vergleicht man den schadstofffreien Solartromertrag unserer Beispiel-Photovoltaik-Anlage auf einem üblichen Hausdach in Drakenburg mit einer typischen Buche, die gut 80 Jahre braucht, um eine Tonne CO2 aus der Luft aufzunehmen, dann bräuchte man 383 Buchen, um 4787 kg pro Jahr aufzunehmen.

Sonne im Tank: Das Elektroauto mit eigenem Solarstrom beladen

0
km/Jahr

Tesla Model S

0
km/Jahr

Renault ZOE

cars

Mit einem elektrisch betriebenen Wagen (z. B. Renault Fluence Z.E., Sion, Tesla Model 3 oder Kia Soul EV PLAY) können Sie mit Ihrem Solarstromertrag von 9277.7 kWh bis zu 63546 km fahren. Mit einem größeren E-Auto wie z. B. dem Tesla Model S oder Nissan Leaf kommen Sie jährlich auf eine Reichweite von 38338 km.

Immer mehr Deutsche fahren ein Elektroauto. Betankt mit Ökostrom, bewegt man sich ganz umweltfreundlich von A nach B. Wer eine eigene Photovoltaik-Anlage in Drakenburg besitzt, der kann bequem seinen eigenen Solarstrom verwenden und die Rentabilität der Fotovoltaikanlage weiter steigern.

Mit einer privaten Ladestation können Sie direkt am PKW-Stellplatz Ihr Elektro-Auto tagsüber mit den Überschüssen der PV-Anlage aufladen. Ist in Verbindung mit der PV-Anlage ein Stromspeicher installiert, können Sie den tagsüber gespeicherten PV-Strom auch dazu nutzen, Ihr Elektrofahrzeug über Nacht aufzuladen.

Photovoltaik Experten in Drakenburg

Aktuell sind 0 Photovoltaik-Fachbetriebe für Drakenburg online!

Energieberater Zielke-Tinnemann

2,9 km von Drakenburg icon Verdener Landstr. 123, 31582 Nienburg

Fachbetrieb für:
Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Klimaanlage, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, BHKW, Bafa, Architektur, Altbau

Angebot anfordern

Elektro-Feldmann GmbH Elektromeister

15,3 km von Drakenburg icon Lange Str. 30a, 27336 Rethem

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Detlef Kurz Elektro-Haustechnik GmbH

18,1 km von Drakenburg icon Heddorf 21, 27313 Dörverden

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Elektro Meyer

18,4 km von Drakenburg icon Kirchstraße 1, 31595 Steyerberg

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Heinrich Voltmer Elektrohaustechnik

18,9 km von Drakenburg icon An der Schmiede 14, 31535 Neustadt

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Dzialas

21,2 km von Drakenburg icon Eselsort 40, 27305 Bruchhausen-Vilsen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Photovoltaik, Lüftung, Klimaanlage, Ingenieurbüro, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Dämmung, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Jürgen Rosenhagen

23,4 km von Drakenburg icon Verdener Str. 3, 27327 Martfeld

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

hls-planung - Ingenieurbüro für Gebäudetechnik

25,7 km von Drakenburg icon Trift 3, 27283 Verden

Fachbetrieb für:
Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Dämmung, Brennwert, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Elektro Türnau

27,6 km von Drakenburg icon Hannoversche Straße 37, 31547 Rehburg-Loccum

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Elektro-Kruse GmbH & Co. KG

33,4 km von Drakenburg icon Wernher-von-Braun-Straße 10, 29664 Walsrode

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Bremer Elektrotechnik

33,7 km von Drakenburg icon Am Riehkamp 12, 31553 Sachsenhagen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Elektro-Ohlendorf GmbH und Co. KG

37,5 km von Drakenburg icon Hermann-Löns-Str. 16, 29683 Bad Fallingbostel

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Ralf Dolgner

39,1 km von Drakenburg icon Industriestr. 14, 30900 Wedemark

Fachbetrieb für:
Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Installation, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Einfamilienhaus, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Photovoltaik-Angebote in Deiner Stadt kostenlos vergleichen!

Kostenlos Angebote von Photovoltaik-Betrieben anfordern & bis zu 30% sparen!

Kostenlose Anfrage stellen

Einfach Fragebogen ausfüllen und abschicken

Passende Angebote finden

Wir finden den passenden Anbieter aus Ihrer Region

Vergleichen & sparen

Sparen Sie durch den direkten Anbietervergleich bares Geld

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!