FH Münster betreibt Solaranlage auf Campus Steinfurt

Am Campus Steinfurt der Fachhochschule Münster sind zwei Photovoltaikanlagen im Betrieb. Entstanden sich die PV-Anlagen auf den beiden GRIPS-Gebäuden- “GRIPS”, das steht für Gründer- und Innovationspark Steinfurt. Im Oktober 2008 startete die Genossenschaft fairPla.net mit den notwendigen Baumaßnahmen für das solare Unterfangen.

Das Resultat: Auf dem ersten Gebäude wurde eine Solaranlage mit einer Spitzenleistung von 23,8 kWp angebracht. Diese vermeidet pro Jahr rund 14 Tonnen des klimaschädlichen CO2. Noch am Ende desselben Jahres ging am selben Standort die zweite Photovoltaikanlage in den Betrieb über. Diese erbringt eine Nennleistung von rund 24,84 kWp.

Professor Konrad Mertens aus dem Fachbereich Elektrotechnik und Informatik hatte den Stein für das Solarprojekt ins Rollen gebracht. Die Nutzung der FH-Dachflächen für die solare Stromerzeugung ist nicht nur ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz, sondern birgt auch die Möglichkeit zum praxisnahen Lehren an der FH. Die PV-Anlage wird daher in den Studien- und Forschungsbetrieb integriert.

In dem Solarprojekt waren neben der Betreiberin der Solarstromanlagen „fairPla.net“ aus Münster weitere Partner eingespannt: So hatte die FH Münster mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW kooperiert, um die Solarstromanlage realisieren zu können. Dank der unkomplizierten und guten Zusammenarbeit konnte das Projekt rasch umgesetzt werden.

Steckbrief:
Solaranlage auf Uni Campus in Steinfurt

Objekt:Solaranlage auf Uni Campus
Strasse:Stegerwaldstraße 39
Ort:48565 Steinfurt
Baujahr:01.10.2008
Elektrische Leistung in kWp:48kWp
Beteiligte Unternehmen:fairPla.net, Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, FH Münster
Quelle:Solarmodule auf dem Dach des GRIPS-Gebäudes
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Photovoltaik-Anlagen in der Umgebung von Steinfurt

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!