Solarsiedlung Umstädter Bruch: Ein Quartierspeicher für 80 Dachanlagen

Mit dem Baulandprojekt „Solarsiedlung Umstädter Bruch“ hat die e-netz mit der Stadt Groß-Umstadt eine Solarsiedlung umgesetzt: Die kommunale Bauleitplanung hat den Bauherren im Umstädter Bruch vorgegeben, auf den Dächern ihrer Häuser Fotovoltaikanlagen Anlage mit einer Leistung von mindestens 5 kWp (Kilowatt-Peak) zu installieren.

Auf rund 80 Neubauten produzieren seit 2019 Sonnenstrom für den Eigenbedarf, überschüssiger Strom kann zentral gespeichert werden. Ein zentraler Quartierspeicher ermöglicht es den Anwohnern, den von ihnen produzierten Sonnenstrom effizient zu nutzen.

Im Ortsteil Richen entwickelte die e-netz Südhessen in Zusammenarbeit mit der Stadt Groß-Umstadt das Baugebiet „Am Umstädter Bruch“. Das Baugebiet wurde in Zusammenarbeit mit der Entega, dem Mutterkonzern von e-netz Südhessen, zu einer Solarsiedlung entwickelt.

Am 09.09.2016 hat ENTEGA hat im Rahmen des Forschungsprojektes Flex4Energy den zentralen Batteriespeicher für die Solarsiedlung „Am Umstädter Bruch“ in Groß-Umstadt in Betrieb genommen. Im Juli 2015 wurde die Erschließung fertig gestellt und für die Bebauung eröffnet. Der Endausbau wurde im Frühjahr 2019 abgeschlossen.

Seit 2017 wird der Quartierspeicher durch das Projekt „Esquire“ unter Leitung des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und mit Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wissenschaftlich begleitet und technisch erprobt. Sein Hauptzweck: Er speichert den überschüssigen Sonnenstrom, den die Haushalte nicht sofort selbst verbrauchen, zentral vor Ort.

In Zusammenarbeit mit den Partnern Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) wurde auch untersucht, wie weitere Anwendungen des Speichers neben dieser Nutzung vor Ort aussehen können. So ist es etwa möglich, mit dem überschüssigem Strom Elektrofahrzeuge zu laden.

Die Erfahrungen aus Forschung und Praxis flossen in das Geschäftsmodell für einen neuen Batteriespeicher ein, den Entega für das Quartier beschafft hat und der im Juli 2020 als permanenter Stromspeicher im Quartier installiert werden soll. Der neue Stromspeicher kann bis zu 274 Kilowattstunden speichern. Damit können die Haushalte bis zu 70 Prozent ihres Verbrauchs aus selbst erzeugtem Strom decken.

Steckbrief:
Solarsiedlung mit PV-Dachanlagen und zentralem Stromspeicher in Groß-Umstadt

Objekt: Solarsiedlung mit PV-Dachanlagen und zentralem Stromspeicher
Ort: Groß-Umstadt
Baujahr: 2019
Speicher-kapazität kWh: 274kWh
Beteiligte Unternehmen: e-netz Südhessen, ENTEGA
Anlagenart: Dachanlage
Anwendung: Eigenverbrauch
Stromspeicher: Solar-Stromspeicher
Quelle: ENTEGA Quartierspeicher in Groß-Umstadt
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Photovoltaik-Anlagen in der Umgebung von Groß-Umstadt

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!