Solaranlage auf der FAU in Erlangen (Foto: Martin Hundhausen / Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)

Solaranlage auf der FAU in Erlangen (Foto: Martin Hundhausen / Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)

Erlangen: Studierende montieren Solaranlage selbst

Auf der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg haben Solarmodule den Betrieb aufgenommen. Installiert wurden die PV-Module von Studierenden in Erlangen. Die Solaranlage selbst ist ein Geschenk des Vereins Sonnenenergie Erlangen e.V. Die eigene Solaranlage auf dem Dach der Erlanger Universität spart nicht nur Energie. Sie bietet der Universität auch finanzielle Vorteile: Der Solarstrom vom eigenen Dach ist günstiger als der Fremdbezug vom Energieversorger. Stolze 30.000 Euro an Stromkosten sollen während der Nutzungsdauer von 20 Jahren durch die universitätseigene Photovoltaik-Anlage eingespart werden.

Unterstützt wurde der Bau und Realisierung der Photovoltaikanlage von Prof. Dr. Martin Hundhausen, der ebenfalls Vorsitzender des gemeinnützigen Verein Sonnenenergie Erlangen e.V. ist. Um die PV-Anlage errichten zu können, schlug er vor, den Verein für die Finanzierung des Projekts zu gewinnen. Anschließend wurde die Solaranlage an die FAU übergeben. Eine der Bedingungen für die Umsetzung des gemeinsamen Projekts sah vor, dass die Studierenden der Universität die Solarzellen auf dem Dach selbst montieren dürfen. In ihrer Freizeit errichteten die Studierenden dann die neue PV-Anlage, die in den nächsten 20 Jahren 180.000 kWh an umweltfreundlichem Solarstrom erzeugen soll.

Steckbrief:
Solarpaneele auf dem Universitätsdach in Erlangen

Objekt: Solarpaneele auf dem Universitätsdach
Strasse: Staudtstraße 5
Ort: 91058 Erlangen
Baujahr: 01.07.2019
Beteiligte Unternehmen: Studierende der FAU, Sonnenenergie Erlangen e.V.
Anlagenart: Aufdachanlage
Anwendung: Eigenverbrauch
Quelle: Energiesparen mit dem Universitätsdach
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Photovoltaik-Anlagen in der Umgebung von Erlangen

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!