Zahntechniker in Bielefeld nutzen den Strom aus einer Solaranlage

Die Grundmann Zahntechnik GmbH hat im Jahre 2008 in eine moderne Form der Energieversorgung investiert und eine Solaranlage in Bielefeld in Betrieb genommen. Mit dem Solarkraftwerk auf dem eigenen Dach unterstützt das Unternehmen die Energiewende im Stadtgebiet Bielefeld. Die Photovoltaikanlage liefert nämliche messbare Erfolg und spart tonnenweise an CO2-Emissionen pro Jahr ein.

Dieses Resultat erbringen die 108 polykristallinen Solarmodule auf den Dachflächen der Grundmann Zahntechnik GmbH. Ende 2008 verbauten Monteure die einzelnen PV-Elemente in Bielefeld und errichteten eine PV-Anlage mit einer Spitzenleistung von 20 kWp.

Die Solarpaneele fangen die Sonnenstrahlen ein und wandeln diese in elektrische Energie um. Die PV-Anlage erzeugt den Solarstrom für den Eigenverbraucht der Grundmann Zahntechnik GmbH und senkt sowohl Stromkosten als auch Emissionen: Pro Jahr werden über 9 Tonnen an klimaschädlichen CO2-Emissionen eingespart.

Mit dem eigenen PV-Projekt will die Grundmann Zahntechnik GmbH in Bielefeld mit gutem Vorbild vorangehen und zeigen, die der Einsatz fossiler Energieträger vermieden werden kann. Das Thema Energie ist nämlich ein bedeutendes Thema für die Zukunft.

Daher machte sich das Unternehmen nicht nur über das Dach des Neubaus Gedanken, sondern setzte auf eine umfassend nachhaltige Planung des eigenen Gebäudes. Bei den neu gebauten Räumlichkeiten am Standort in Bielefeld wurde daher eine Wärmerückgewinnung der einmal eingesetzten Energie für die Eigenversorgung realisiert.

Steckbrief:
PV-Module auf Zahntechniklabor in Bielefeld

Objekt: PV-Module auf Zahntechniklabor
Ort: Bielefeld
Baujahr: 2009
Elektrische Leistung in kWp: 20kWp
Beteiligte Unternehmen: Grundmann Zahntechnik GmbH
Anwendung: Eigenverbrauch
Quelle: Tradition und Nachhaltigkeit - Solaranlage feiert erste Erfolge
Projekt vorschlagen

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!