Solarpark Fliegerhorst Oldenburg ging mit 61.906 Solarmodule ans Netz

Auf dem einstigen Fliegerhorst in Oldenburg ist ein Solarpark entstanden. Ende 2011 gingen auf der Landebahn in Oldenburg zahlreiche Solarmodule ans Netz. Einst nutzten deutsche und englische Kampfjets die Landebahn, nun zeugt ist das Areal ein umweltfreundliches Solarkraftwerk. Das PV-Kraftwerk ist etwa 40 Fußballfelder groß und spart jedes Jahr etwa 9.383 Tonnen des klimaschädlichen CO2 ein.

Auf der fast 30 Hektar großen Konversionsfläche erzeugen 61.906 PV-Module leise und vor allem umweltfreundlich Strom. Die Spitzenleistung des Oldenburger Solarparks beträgt rund 14,7 MWp. Jedes Jahr wird ausreichend Solarstrom erzeugt, um den jährlichen Stromverbrauch von etwa 3.400 Haushalten zu decken. Mit dem PV-Projekt sorgt die Stadt Oldenburg schlagartig für einen grüneren Energiemix und trägt aktiv zum Klimaschutz im Stadtgebiet bei.

Außerdem ist das PV-Projekt auf dem ehemaligen Fliegerhorst in Oldenburg ein gutes Beispiel für eine sinnvolle Umnutzung von brachen Flächen.

Der Solarpark in Oldenburg wurde von dem Oldenburger Unternehmen IFE Eriksen AG erbaut. Das Unternehmen ist aber nicht nur Bauherr, sondern auch Betreiber der riesigen PV-Anlage. Die IFE Eriksen AG hat sich auf den Betrieb und Bau von Windparks, Solarparks und Solarfabriken spezialisiert. Die PV-Freilandanlage auf dem Fliegerhorst in Oldenburg zählte gemeinsam mit der PV-Anlage in der benachbarten Gemeinde Wiefelstede zu einem der größten Solarkraftwerke im Land Niedersachsen.

Steckbrief:
Solarmodule auf ehemaliger Landebahn in Oldenburg

Objekt: Solarmodule auf ehemaliger Landebahn
Ort: Oldenburg
Baujahr: 2011
Elektrische Leistung in kWp: 14700kWp
Beteiligte Unternehmen: IFE ERIKSEN AG, Voigt & Coll. GmbH
Anlagenart: Freifläche
Anwendung: Netzgekoppelte Anlage
Quelle: Solarpark „Fliegerhorst“ und Tweelbäke
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Photovoltaik-Anlagen in der Umgebung von Oldenburg

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!