Hier sehen Sie die PV-Anlagen auf dem Dach von dm (Foto: dm/Tobias Rieger)

Die dm-Firmenzentrale versorgt sich mit eigenem Solarstrom vom Dach (Foto: dm/Tobias Rieger)

Solarenergie im Drogeriemarkt in Karlsruhe

Die Drogeriekette dm setzt mit eigenem Solarstrom auf Nachhaltigkeit in der Firmenzentrale. Der Neubau der Drogeriekette ist auch als „dm-dialogicum“ bekannt und befindet im Karlsruher Stadtteil Durlach. Auf dem Dach der Firmenzentrale in Karlsruhe-Durlach hat die Geschäftsführung von dm eine Photovoltaikanlage montieren lassen. Die Zentrale samt Solarmodulen wurde am 25. Juli 2019 zusammen mit dem baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann und dem Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup feierlich eröffnet.

Grund zum Feiern gibt es ja auch. Die neue Unternehmenszentrale kann nämlich die Grundlast des Energiebedarfs durch den Solarstrom decken. Das ist nicht nur günstiger für den Drogeriekonzern, sondern auch umweltfreundlicher als der herkömmliche Strom.

Umgesetzt werden sollte das Projekt mit den Photovoltaikanlagen auf einer Fläche von 1.500 m2. Hinzukamen die individuellen Vorstellungen des Drogeriekonzerns. Umgesetzt wurden diese Vorstellungen, die Planung und die Installation der Solaranlage auf der Firmenzentrale in Karlsruhe von dem Unternehmen Wirsol. Die Drogeriekette stellte nämlich vor allem optische Ansprüche an das Solarsystem, denn das sollte sich in das optische Gesamtkonzept der neuen Firmenzentrale integrieren. Das neue Gebäude selbst ist relativ flach und begrünt und da sollte die PV-Anlage möglichst unsichtbar bleiben. Wirsol setzte das erfolgreich um:

Rund 800 Solarmodule von REC und vier 50 kW Wechselrichter der Firma SMA wurden auf dem Dach der Firmenzentrale verbaut. Die Produkte versprechen einen langen Lebenszyklus und natürlich hohe Leistungen. Der Ertrag soll bei circa 230.000 kWh im Jahr liegen. Das deckt die Grundlast der Firmenzentrale durch den umweltfreundlichen Solarstrom. Immerhin 1.800 Mitarbeiter sind hier beschäftigt und benötigen den Strom. Die Solaranlage kann sich also durchaus sehen lassen.

Steckbrief:
neugebaute Firmenzentrale in Karlsruhe

Objekt: neugebaute Firmenzentrale
Strasse: Am dm-Platz 1
Ort: 76227 Karlsruhe
Baujahr: 29.07.2019
Elektrische Leistung in kWp: 230kWp
Hersteller: REC Solar, SMA Solar Technology
Beteiligte Unternehmen: Wirsol Solar AG
Anlagenart: Flachdach
Anwendung: Eigenverbrauch
Quelle: Drogeriekette dm nutzt Solarstrom
Projekt vorschlagen

Bildmaterial: Solarenergie im Drogeriemarkt in Karlsruhe

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!