Solarzellen an der Paul-Horn-Arena in Tübingen (Foto: Stadtwerke Tübingen)

Solarzellen an der Paul-Horn-Arena in Tübingen erzeugen Ökostrom (Foto: Stadtwerke Tübingen)

Tübingen: Bunte Solarzellen in der Paul Horn-Arena

An der Fassade der Paul Horn-Arena in Tübingen finden sich Solarzellen, die für sauberen Strom im Stadtgebiet sorgen. Zusammen mit der Multifunktionshalle wurde auch die fertige PV-Anlage der Paul Horn-Arena im Jahre 2004 eingeweiht.

Die PV-Fassade der Arena ist nicht nur ein Beitrag zum Umweltschutz, sondern sieht auch spektakulär aus: Die glänzenden Solarzellen sorgen für ein besonderes Aussehen und scheinen in Abhängigkeit von der Wetterlage in unterschiedlichen Farben. Die Solaranlage ist nach Südwesten ausgerichtete und setzt sich aus über 20.000 polykristallinen Solarzellen zusammen. Diese bestehen aus unzähligen und sehr kleinen Einzelkristallen.

Die einzelnen Solarzellen bilden insgesamt 970 PV-Paneele, welche die Sonnenstrahlen in Tübingen zuverlässig einfangen. Verbaut wurde eine Fassadenfläche von etwa 520 m2. Die einzelnen Solarmodule wurden in die rahmenlosen Glasscheiben eingelassen. Zwölf Wechselrichter wurden verbaut, um den Strom in das Netz einspeisen zu können. Mit einer Spitzenleistung von 42 kWp erzeugt die Solaranlage pro Jahr einen Stromertrag von etwa 30.000 kWh Solarstrom. An der Sporthalle ist ein Display installiert, das die aktuelle Leistung sowie den Stromertrag ersichtlich macht.

Zudem sparen die PV-Paneele pro Jahr rund 17 Tonnen des klimaschädlichen CO2 ein. Dieses gelungene Solarprojekt erhielt daher auch im Jahre 2009 den „Hugo-Häring-Preis“ des Bundes Deutscher Architekten Baden-Württemberg. Ausgezeichnet wurde das Energiekonzept und die Vielfältigkeit der Tübinger Sporthalle. Die Stadtwerke Tübingen hatten die PV-Anlage auf der Paul Horn-Arena mit einer Summe von 100.000 Euro gefördert. Das Geld stammte aus den Erlösen des Ökostrom-Tarifs „energreen“.

Steckbrief:
Solarfassade an Arena in Tübingen

Objekt: Solarfassade an Arena
Strasse: Europastraße 50
Ort: 72072 Tübingen
Elektrische Leistung in kWp: 42kWp
Beteiligte Unternehmen: Stadtwerke Tübingen
Anlagenart: Fassadenanlage
Anwendung: Netzgekoppelte Anlage
Solarmodule: polykristalline Module
Quelle: Photovoltaik-Anlage an der Paul Horn-Arena
Projekt vorschlagen

Bildmaterial: Tübingen: Bunte Solarzellen in der Paul Horn-Arena

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!