City-Parkhaus Trier wird Solarkraftwerk

Auf dem City-Parkhaus in Trier wurde eine Solaranlage im Rahmen eines Pilotprojekts realisiert. In der Innenstadt von Trier sollen nämlich erneuerbare Energie und Elektromobilität clever kombiniert werden. Dank der Solarzellen kann dann Solarstrom an den Ladesäulen im Parkhaus erworben werden. Somit entsteht ein zentrales Angebot an umweltfreundlichen Strom für die Menschen in Trier.

Das Parkhaus in Trier ist auch ein Modell für das Parkhaus der Zukunft. Um dem gerecht zu werden, soll es vor allem energieautark werden. Dieses Ziel wird durch eine PV-Anlage umgesetzt, die auf einer Fläche von fast 1.500 m2 realisiert worden ist. Die installierten PV-Module erbringen eine Spitzenleistung von rund 200 kWp. Während der Montage erwies sich die Ausrichtung der Solarmodule nach Osten und Westen als optimal.

Nun können pro Jahr etwa 180.000 kWh an Solarstrom in der Stadt Trier bereitgestellt werden. Der umweltfreundliche Strom fließt dann in das Parkhaus und versorgt die Ladesäulen der Elektroautos sowie die neuen Ladestationen für Elektrofahrräder. Elektromobilität lohnt sich besonders, denn der Strom in den Ladestationen für Autos und Fahrräder ist umweltfreundlich erzeugt worden. Das trägt auch zu einer Einsparung von schädlichen CO2-Emissionen bei. Mögliche Versorgungslücken im Parkhaus werden zusätzlich durch regionalen Ökostrom kompensiert. Damit ist das City-Parkhaus in Trier für jeden Fall vorbereitet.

Steckbrief:
PV-Module auf Parkhaus-Flachdach in Trier

Objekt: PV-Module auf Parkhaus-Flachdach
Ort: Trier
Baujahr: 2013
Elektrische Leistung in kWp: 200kWp
Beteiligte Unternehmen: WT Parken GmbH
Anlagenart: Flachdach
Anwendung: Elektromobilität
Stromspeicher: Solar-Stromspeicher
Solarmodule: polykristalline Module
Quelle: City-Parkhaus Trier wird Solarkraftwerk
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Photovoltaik-Anlagen in der Umgebung von Trier

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!