Stadecken-Elsheim

Photovoltaik Projekte in Stadecken-Elsheim

Aktuell sind 0 Photovoltaik-Projekte für Stadecken-Elsheim online!

Photovoltaik für die Mercedes-Benz Niederlassung in Mainz

Die Mercedes-Benz-Niederlassung in Mainz hat die Elektromobilität im Stadtgebiet weiter ausgebaut und eine Solaranlage auf dem Betriebsgelände installiert. Anfang 2011 wurden Solarmodule auf einem Carport angebracht. Es handelt sich um das erste Solar-Carport des Autoherstellers in Mainz-Bretzenheim. Der Solar-Carport hat eine Spitzenleistung von 132,3 kWp und zählt zu den größten in der Region.

Insgesam…

weiterlesen

Solarstrom auf Mainzer Stadion

In Mainz ist 2011 eine Bürger-Solarstromanlage ans Netzt gegangen. Entstanden ist die PV-Anlage auf der Opel-Arena, wo auch der 1. FSV Mainz 05 zu Hause ist. Das Fußballstadion produziert dank der Photovoltaik-Module günstigen und umweltfreundlichen Solarstrom für die Menschen in Mainz. Die installierte Nennleistung beträgt 846 kWp.

Rund 9.000 m2 wurden mit etwa 11.000 Solarmodulen bebaut und bringen die…

weiterlesen

Solarkollektoren auf dem Weingut Fleischer in Mainz

Auf dem Weingut Fleischer in Mainz sind Solarmodule installiert worden. Der Familienbetrieb aus Mainz-Hechtsheim setzt auf eine nachhaltige Zukunft und möchte den eigenen Betrieb umweltfreundlicher gestalten. Auf der Fassweinhalle in Mainz erzeugt eine PV-Anlage seit 2012 nachhaltigen Strom.

Frau Fleischer wollte vor allem ein umfassendes Konzept für den Energiebedarf im Betrieb umsetzen und ein weiteren…

weiterlesen

Mainz-Gonsenheim: Solarstrom für neues Bürogebäude

In Mainz-Gonsenheim hat der Architekt Alexander Maier einen alten Supermarkt zum Büro- und Wohnhaus umgebaut. Mit einer Photovoltaikanlage und einem Stromspeicher erreicht er einen hohen Autarkiegrad in der…

weiterlesen

Im rheinhessischen Weinort Ockenheim wird Solarstrom produziert

Im rheinhessischen Ockenheim wird die Sonne vor allem für den Weinanbau ausgenutzt. Seit November 2011 wird der Sonnenschein aber auch für die umweltfreundliche Stromproduktion eingesetzt. Zu diesem Zeitpunkt ging nämlich der Bürgersolarpark in Ockenheim offiziell ans Netz.

Die Bürgerinnen und Bürger aus der Region konnten sich an dem Solarpark beteiligen und die Energiewende aktiv unterstützen. Die…

weiterlesen

Johannes Gutenberg-Universität Mainz montiert Solarkollektoren

Auf dem Campusgelände der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wurde eine Photovoltaikanlage installiert. Im Jahre 2010 nahmen die Solarmodule ihren Betrieb auf. Verbaut wurden die PV-Module auf der Sporthalle der Universität in Mainz. Im ersten Jahr erzeugte die Solaranlage etwa 109.200 kWh umweltfreundliche Solarenergie. Dieser Stromertrag reicht für die jährliche Versorgung von etwa 30 Haushalte aus.

weiterlesen

Solarpark in Welgesheim liefert Strom für 1.000 Haushalte

Nahe der A61 im rheinland-pfälzischen Welgesheim produzieren rund 8.000 Solarmodule umweltfreundlichen Strom für etwa 1.000 Haushalte. Dadurch können jährlich rund 2.400 Tonnen CO2 vermieden werden. Die zur…

weiterlesen

Mainz-Mombach: RIGA nimmt PV-Paneele in Betrieb

In Mainz-Mombach wurde eine PV-Anlage fertiggestellt. Installiert wurden die PV-Paneele auf einer Wartungshalle der Firma RIGA, eines der größten Kranunternehmen im Rhein-Main-Gebiet. Seit März 2017 produzieren die Solarmodule grünen Strom für das Unternehmen. RIGA leistet somit eine aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Das Dach der Wartungshalle der Autokrane in Mainz-Mombach bot reichlich Platz für eine…

weiterlesen

Solaranlage beim Entsorgungsbetrieb der Stadtwerke Mainz

Auf dem Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz erzeugen Solarkollektoren umweltfreundlichen Strom. Insgesamt zwei Solarprojekte wurden auf den Gebäuden in Mainz umgesetzt. Seit 2011 erzeugen die ersten Photovoltaikmodule Solarstrom in Mainz-Mombach. Die Stadt Mainz setzt auf eine umweltfreundliche Stromversorgung und klimaschonende Maßnahmen in den eigenen Betrieben. Letztlich gingen dank der guten…

weiterlesen

Weinlager in Mainz nutzt PV-Module

Auf einem Weinlagergebäude in Mainz ist eine Solarstromanlage entstanden. Das Weinlager befindet sich im Mainzer Zollhafen und erzeugt durch die installierten PV-Module sauberen Solarstrom. Dieser wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. In Mainz wird nämlich auf die Energiewende zugearbeitet, doch dafür werden vor allem PV-Anlagen im Stadtgebiet Mainz nötig sein.

Das historische Dach des…

weiterlesen

Dach des Umweltbildungszentrums der Stadt Mainz ist mit PV-Modulen ausgestattet

Auf dem Umweltbildungszentrum des Entsorgungsbetriebs der Stadt Mainz ist eine Photovoltaikanlage errichtet worden. Die Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz hatten das Umweltbildungszentrums im Stil eines…

weiterlesen

Bürger-Solaranlage entsteht auf der Zementfabrik in Mainz-Weisenau

Auf der ehemaligen Portland-Cement-Werk in Mainz-Weisenau ist eine Photovoltaikanlage errichtet worden. Die alte Zementfabrik gehört dem Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz, welche das Gelände für die nachhaltige Stromerzeugung nutzen wollte. Bei der PV-Anlage handelt es sich gleichzeitig um die erste Bürgersolaranlage in Mainz! Das ist ein toller Erfolg für die ganze Stadt.

Auf zwei ehemaligen…

weiterlesen

Schiersteinsiedlung in Wiesbaden: Neun Solaranlagen am Netz

Auf insgesamt neun Wohngebäuden sind in Wiesbaden Solarmodule installiert worden. Bei dem PV-Projekt handelte es sich um das erste Mieterstromprojekt der Gemeinnützigen Bau- und Siedlungsgenossenschaft…

weiterlesen

Fassade des Dow Werks in Wiesbaden trägt Solarzellen

Seit Juli 2007 sind auf und an dem Dow Werk in Wiesbaden PV-Paneele im Betrieb. Die saubere Energie aus der Photovoltaikanlage in Wiesbaden spart effektiv klimaschädliche CO2-Emissionen ein und leistet einen wertvollen Beitrag zur Energiewende.

Die verbauten Solarmodule erstrecken sich dabei auf einer Fläche von 1.060 m² und zieren Dachfläche und Fassade des Wiesbadener Dow Werks. Vor allem die…

weiterlesen

Flachdach einer Langenlonsheimer Lagerhalle taugt auch als Solarkraftwerk

Ein internationales Weinhandelsunternehmen hat auf seiner Lagerhalle in Langenlonsheim eine Solaranlage angebracht. Es handelt sich um das Dach der Pieroth Wein AG, welche mit den PV-Modulen…

weiterlesen

Essity-Werk in Wiesbaden erzeugt eigenen Solarstrom

In Mainz-Kostheim ist auf den Dächern von Essity eine Photovoltaikanlage entstanden. Im Essity-Werk in Mainz entschied sich das Hygiene- und Gesundheitsunternehmen damit für eine nachhaltige Stromproduktion vom eigenen Dach. Im Januar 2019 wurde die PV-Anlage fertiggestellt und die Solarmodule auf dem Werk in Mainz-Kostheim konnten ihren Betrieb aufnehmen. Durch die Solarenergie vom Werksgelände werden…

weiterlesen

Auf der ELW-Fahrzeughalle in Wiesbaden wird eine PV-Anlage montiert

Auf dem Hallendach der Entsorgungsbetriebe (ELW) in Wiesbaden wurden zahlreiche PV-Paneele montiert. Die großen Hallendächer der EWL bieten nämlich ausreichend Platz für ein imposantes PV-Kraftwerk im Wiesbadener Stadtbiet. Das Solarprojekt wurde tatkräftig von den Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wiesbaden unterstützt. Die Solaranlage ist nämlich ein Gemeinschaftsprojekt der ESWE Versorgungs AG, der…

weiterlesen

Sektkellerei in Wiesbaden-Biebrich nimmt PV-Module in Betrieb

Henkell & Söhnlein setzt in Wiesbaden auf Photovoltaik, um natürliche Ressourcen zu schonen und den beliebten Sekt umweltfreundlich herzustellen. Das Dach der Sektkellerei ist daher zum Solarkraftwerk…

weiterlesen

Bürogebäude in Wiesbaden: PV-Anlage deckt 80 Prozent des Strombedarfs

Im ersten Quartal 2021 begann der Bau einer Solarenergieanlage auf dem Dach eines städtischen GWI-Bürokomplexes in der Hasengartenstraße 21 in Wiesbaden. Die Photovoltaikanlage besitzt eine Fläche von insgesamt 400 Quadratmetern. Die Größe der Solaranlage reicht aus, um 80 Prozent des Allgemeinstrombedarfs des viergeschossigen Bürogebäudes mit rund 8.140 Quadratmetern Mietfläche abzudecken. Die restlichen 20 Prozent werden mit ESWE Natur STROM ebenfalls nachhaltig abgedeckt. In dem Haus in der Hasengartenstraße sind u. a. städtische Ämter sowie die WVV Wiesbaden Holding GmbH untergebracht. „Es ist das erste WVV-Bürogebäude, das CO2-neutralen Strom bezieht“, freut sich WVV-Geschäftsführer Rainer Emmel. Für die Investition und den Betrieb der PV-Anlage zeichnet ESWE Versorgung verantwortlich. Der Wiesbadener Energiedienstleister bleibt auch Eigentümer.

Photovoltaik hilft beim grünen Betrieb des Kulturzentrums in Wiesbaden

Auf dem Kulturzentrum Schlachthof in Wiesbaden erzeugt eine Solaranlage umweltfreundlichen Ökostrom. Im Juli 2019 nahmen die zahlreichen PV-Module den Betrieb auf und ermöglichen dem Kulturzentrum einen…

weiterlesen

Schule in Alzey produziert Solarstrom

Die Gustav-Heinemann-Realschule plus in Alzey produziert seit August 2018 mithilfe von Photovoltaikanlagen auf den Schuldächern mehr eigenen Solarstrom. Die zusätzliche Anlage wurde auf verschiedene…

weiterlesen

PV-Module auf dem Ministerium

In Wiesbaden hat das Finanzministerium eine Solaranlage auf das Dach bekommen. Es handelt sich um das Dach des Erweiterungsbaus des hessischen Finanzministeriums. Die Solarmodule versorgen das Ministerium in…

weiterlesen

0%

Hier der INhalt

Wir finden den besten Fachbetrieb

  • Über 6000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen

Solaranlagen in Stadecken-Elsheim: Photovoltaik-Kennzahlen im Vergleich

Mit dem Begriff Solaranlage bezeichnet man allgemein technische Anlagen, die Sonnenenergie in eine andere Energieform umwandeln. Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) wandeln Sonnenenergie mittels mehrerer miteinander verbundener Solarzellen (Solarmodule) in elektrische Energie um.

Die am weitesten verbreitete Anlagen-Art ist die Aufdachanlage, bei der die Solarmodule auf dem Dach des Gebäudes mithilfe eines Montagesystems befestigt werden. Solarstromkabel transportieren dann den erzeugten Strom vom Dach zum Wechselrichter, der den erzeugten Gleichstrom in netz- bzw. hausgebrauchstauglichen Wechselstrom umwandelt.

Wieviel Sonnenenergie wandelt eine Anlage in Stadecken-Elsheim in PV-Strom um?

945.34
kWh/KW pro Jahr

Während der vergangenen Jahre wurde - bezogen auf alle Dachanlagen in Stadecken-Elsheim - ein Solar-Stromertrag von 945.34 kWh pro Kilowattp erzielt. Tipp: Bei der Planung Ihrer Anlage können Sie für rund 1.000 Kilowattstunden Strom, die ein Haushalt pro Jahr verbraucht, in etwa ein Kilowatt Nennleistung einplanen.

Wieviel Sonnenenergie letztlich in Solarstrom umgewandelt wird, ist von einer Vielzahl von Faktoren abhängig. Grundsätzlich zählen hierzu die Sonneneinstrahlung, die Modulausrichtung und Verschattung als auch der Wirkungsgrad der Module und des Wechselrichters.

Um zu beurteilen, ob eine Anlage viel oder wenig Strom produziert, bietet sich ein Vergleich der produzierten Solarstrommenge pro installiertem Kilowatt Anlagenleistung an. Im deutschlandweiten Durchschnitt werden pro kWp kWh produziert.

Wieviel Kilowattstunden produziert meine Solarstromanlage?

Jeder, der mit dem Gedanken spielt, sich eine Solaranlage in Stadecken-Elsheim zuzulegen, möchte wissen, ob es sich überhaupt lohnt, so viel Geld zu investieren. Um diese Frage zu beantworten, müssen die Anschaffungs- und Betriebskosten (z. B. Versicherung etc.) dem Stromertrag der Photovoltaikanlage bzw. den damit eingesparten Stromkosten und sonstiger Vergütung gegenübergestellt werden.

Eine solche Amortisationsrechnung erfolgt dann in der Regel über 20 Betriebsjahre und bezieht sowohl Strompreissteigerungen als auch die jährliche Degradation (Wirkungsgradverluste) der Solarmodule mit ein. Sind die aufsummierten Erträge höher als die Gesamtkosten der Solaranlage, so lohnt sich die Investition in die PV-Anlage und der Anlagenbetrieb wirft einen Gewinn ab.

In Stadecken-Elsheim produziert eine PV-Dachanlage im Durchschnitt 945.34 Kilowattstunden pro Kilowattp installierter Solarmodulleistung. Diesen Wert können Sie mit der Leistung Ihrer (geplanten) Anlage multiplizieren und vereinfachend als jährlichen Stromertrag ansetzen.

Wie viel Modul-Leistung passt auf ein Einfamilienhaus-Dach?

0 kWpeak

Ø pro Anlage: 74 Module

In Stadecken-Elsheim wurden von phovo insgesamt 55 Dachanlagen ausgewertet. Im Schnitt kommen diese Photovoltaik-Anlagen auf eine Anschlussleistung von 20.46 kWp. Rein rechnerisch entspricht dies ungefähr einer Dachflächenbelegung von 74 Solarmodulen pro Dachanlage mit einer belegten Dachfläche von etwa 123 m2.

Um die Anlagenleistung, also die Summe der Leistung der einzelnen Module, ermitteln zu können, muss vorab die zur Verfügung stehende Dachfläche erfasst werden. Sind die Maße nicht aus den Bauplänen abzuleiten, kann man z. B. die Dachziegelreihen auszählen und die Ziegelmaße entsprechend hochrechnen oder das Dach mit einem Lasergerät selbst nachmessen. Zur Berechnung der für eine Solaranlage nutzbaren Dachfläche müssen davon Gauben, Dachfenster, der Kamin und verschattete Dachbereiche inklusive Sicherheitsabständen sowie den Randbereichen abgezogen werden. Anhand der typischen Modulmaße von rund 1,6 m Länge und 1 m Breite kann dann die Modulbelegung berechnet werden.

Zu beachten ist, dass Module nur als Ganzes verwendet werden können. Eine nutzbare Dachfläche von 30 m2 kann dann mit 275 Wattmodulen mit einer jeweiligen Größe von 1,6 m2 nur mit insgesamt 18 Solarmodulen belegt werden. Zudem ist entscheidend, ob diese hochkant oder quer verlegt werden können. Je nachdem kann sich die Anzahl der installierbaren Module weiter reduzieren!

So machen Sie sich unabhängiger vom Stromversorger

Der Stromverbrauch eines Haushaltes kann sehr unterschiedlich ausfallen: Eine energiebewusst lebende Familie mit drei Kindern kann durchaus mit jährlich 3.500 kWh auskommen. Bei einem alleinstehenden Ehepaar mit Elektroheizung oder Wärmepumpe ist hingegen ein Verbrauch von 6.000 kWh auch nicht ungewöhnlich. In beiden Lebenssituationen kann aber bereits eine kleine Solaranlage helfen, Kosten zu sparen und umweltfreundlicher zu wohnen.

Denn Strom aus einer Photovoltaikanlage kostet die Eigentümer oder auch Mieter heute deutlich weniger als die Kilowattstunde vom Energieversorger. Es rechnet sich daher, möglichst wenig Strom aus dem Netz zu beziehen und möglichst viel Solarstrom zum Betrieb der elektrischen Geräte im Haus zu verwenden.

945.34
kWh / Jahr

≙ 19 Personen

Personen_unter_einem_Dach

Der über alle Solaranlagen in Stadecken-Elsheim gemittelte Solarstromertrag liegt bei 19341.98 kWh/a pro Dachanlage. Legt man grob überschlagen einen Strombedarf von 1.000 kWh pro Person und Jahr zugrunde, so könnten mit diesem solaren Jahresertrag etwa 19 mit Solarstrom pro Jahr versorgt werden.

Kostenlos PV-Preise vergleichen!

  • Wir finden die besten Solarteure aus Ihrer Nähe
  • 5 PV-Angebote vergleichen & bis zu 30% sparen

So viel Energie erzeugt Ihr eigenes Solarkraftwerk!

Strom wird von den Allermeisten als ein abstraktes Gut wahrgenommen, das für viele Verbraucher lediglich "aus der Steckdose" kommt. Strom und insbesondere Solarstrom ist aber viel mehr als das. Während wir Ihnen im ersten Teil unseres Solarratgebers gezeigt haben, wie (viel) PV-Strom bei Ihnen in Stadecken-Elsheim erzeugt wird, möchten wir Ihnen nun veranschaulichen, was Sie alles mit Ihrem eigenen Solarstrom machen können.

Umrechnung: Soviel Heizöl, Erdgas oder Holz sparen Sie ein

0
kWh/Jahr

Solarstrom

  • ≙ 954L Heizöl
  • ≙ 945m3 Erdgas
  • ≙ 2251kg Holz

Hochgerechnet auf eine 10-kW-Solaranlage können Sie in Stadecken-Elsheim jährlich Solarstromenergie produzieren, die rund 954 Litern Heizöl, 945 m3 Erdgas oder 2251 kg Brennholz entspricht.

Die Öl- und Gasförderung wird energieintensiv gefördert und transportier, häufig umweltunfreundlich und immer wieder Grund für Auseinandersetzungen. Auch Brennholz muss geschlagen, getrocknet und kiloweise zur Heizung oder Kamin geschleppt werden. Solarstrom kommt hingegen direkt vom Dach und lässt nicht nur den Stromzähler langsamer laufen. Um zu zeigen, wieviel Energie im PV-Strom steckt, hat phovo.de kWh in Liter, m3 und kg umgerechnet.

Effizient heizen: Solarstrom für Wärmepumpen nutzen

Das Heizen mit PV-Strom gilt als eine der besten Möglichkeiten, Strom-Erzeugung und -Nutzung sinnvoll voneinander zu entkoppeln. So können nicht nur fossile Energieträger wie Heizöl oder Erdgas eingespart werden, sondern auch der Netzausbaubedarf reduziert werden. Nicht alle Heizanwendungen mit Strom sind jedoch gleich effizient.

So lässt sich Solarstrom mit einer Elektroheizung nur 1:1 zum Heizen nutzen. Wesentlich effizienter ist es jedoch, hierzu eine Wärmepumpe einzusetzen. Mit einer Erdwärmepumpe machen Sie z. B. aus den 9453.4 kWh das Vierfache, mit einer Luftwärmepumpe das Dreifache an Wärmeenergie. Diese Wärmemenge reicht aus, um in Stadecken-Elsheim einen großen Einfamilienhaus-Neubau oder einen kleineren, nicht so gut gedämmten Altbau ein ganzes Jahr lang zu beheizen.

0
kWh

Erdwärmepumpe

0
kWh

Luftwärmepumpe

Wer den gesamten Solarstrom der 10 kW PV-Anlage zum Betrieb einer Wärmepumpe einsetzt, der kann in Stadecken-Elsheim mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe 37814 und mit einer Luft-Wasser 28360 kWh Wärme pro Jahr erzeugen. So könnte man rund 110 m2 eines schlecht gedämmten Altbaus oder alternativ 473 m2 eines Niedrigenergiehauses beheizen.

Eigenverbrauch optimieren: Lohnt sich ein Photovoltaik-Stromspeicher?

Solar_without_Battery
+0
€/Jahr

ohne Speicher

Solar_Battery
+0
€/Jahr

mit Speicher

Ohne Stromspeicher können Sie mit einer 10 kW-PV-Dachanlage in Stadecken-Elsheim rund 1645 Euro pro Jahr hinzuverdienen. Mit passender Solarbatterie erhöhen Sie Ihren finanziellen Gewinn pro Jahr auf 2326 Euro pro Jahr.

Statt Solarstrom in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen, ist es wesentlich lukrativer, ihn selbst zu nutzen, da die Erzeugungskosten mittlerweile deutlich unter den Strompreisen für Privathaushalte liegen. Daher sollten Haushaltsgeräte oder auch Elektroautos, am besten dann angeschaltet bzw. beladen werden, wenn die Dachanlage viel Strom produziert. Um noch mehr Solarstrom selber verbrauchen zu können, sind PV-Speicherbatterien eine wirtschaftliche Lösung.

Mit einem Blei-Säure-, Blei-Gel- oder Lithium-Ionen-Batteriespeicher können Sie den tagsüber nicht benötigten Solarstrom dann nutzen, wenn Sie ihn wirklich brauchen, ohne dass Sie Ihre Gewohnheiten ändern müssen. Grundlegend sollte der Speicher groß genug sein, einen Haushalt vom Abend bis zum nächsten Morgen mit Solarstrom zu versorgen. Für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresstromverbrauch von ca. 4.500 Kilowattstunden (kWh) ist meist eine Größe von 4 bis 6 kWh ausreichend.

Strom ohne CO2: Mit einer Photovoltaikanlage aktiv das Klima schützen

Der Ausbau der Photovoltaik verlief ab dem Jahrhundertwechsel äußerst dynamisch. Die installierte Leistung hat sich von rund 100 MWP im Jahr 2002 bis auf rund 11 GWP Ende 2015 mehr als verhundertfacht. Durch den geringeren CO2-Ausstoß trägt der Ausbau erneuerbarer Energien heute wesentlich zur Erreichung der Klimaschutzziele bei.

Eine Photovoltaikanlage im normalen Betrieb stößt kein CO2 aus – allerdings muss die Anlage hergestellt werden und dabei kommt es auch zu umweltschädlichem CO2-Ausstoß. Laut Frauenhofer Institut dauert es im Durchschnitt zwei Jahre bis eine Photovoltaikanlage in Deutschland das CO2, das durch seine Herstellung freigesetzt wurde, wieder durch die umweltfreundliche Stromproduktion einspart.

-0
kgCO2 / Jahr

= 391 Bäume

In Stadecken-Elsheim sparen Sie mit Ihrer 10-kW-Anlage Emissionen in der Höhe von 4878. Um soviel CO2 aus der Atmosphäre jährlich aufzunehmen, bedürfte es 391 Bäume. Denn ein typischer Laubbaum benötigt etwa 80 Jahre, um eine Tonne CO2 zu speichern.

So viele Kilometer können Sie mit einem Elektroauto solar fahren!

0
km/Jahr

Tesla Model S

0
km/Jahr

Renault ZOE

cars

Ihre Photovoltaik-Anlage eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Ihre persönliche Energiewende vom Haus auf die Straße auszuweiten. Denn mit solar erzeugtem Strom in der Batterie von E-Fahrrad oder Auto sind Sie in Stadecken-Elsheim und Umgebung immer umweltfreundlich unterwegs. Fahren Sie z. B. einen Elektro-Kleinwagen mit 13 kWh Verbrauch auf 100 km dann können Sie insgesamt 64749 Kilometer ganz ohne Abgas und Gestank zurücklegen. Mit einem leistungsstärkeren E-Mobil mit höherer Reichweite und einem Stromverbrauch von 20 kWh pro 100 km schaffen Sie immerhin noch 39064 km pro Jahr!

Auf einem durchschnittlichen unverschatteten Eigenheimdach lässt sich rechnerisch problemlos der Jahresstrombedarf einer fünfköpfigen Familie inklusive Strombedarf für das eigene E-Auto decken. Insbesondere die Integration von Photovoltaik und Energiespeicher kann sich daher für E-Autoeigentümer je nach elektrischem Lastprofil bzw. den sich durch das Fahrprofil ergebenden Lastgang lohnen.

Durch einen eigenen Solarakku können wesentlich mehr „grüne“ Kilometer gefahren werden als durch die ausschließliche Nutzung des direkten Stroms aus der Photovoltaikanlage. Wird der Photovoltaikstrom gespeichert, können rund drei Mal so viele Kilometer pro Jahr mit dem eigenen Solarstrom gefahren werden.

Photovoltaik Experten in Stadecken-Elsheim

Aktuell sind 0 Photovoltaik-Fachbetriebe für Stadecken-Elsheim online!

Energieberatung-Froehlich

14,7 km von Stadecken-Elsheim icon Poststraße, 55239 Gau-Odernheim

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Mauerwerk, Lüftung, Klimaanlage, Holzpellets, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Heinz Bähr

15,2 km von Stadecken-Elsheim icon Bernhard-Schwarz-Str.14, 65201 Wiesbaden-Schierstein

Fachbetrieb für:
Wärmetauscher, Pufferspeicher, Photovoltaik, Lüftung, Heizkessel, Haustechnik, Erneuerbare Energie, EnEV, Energieausweis, Brennwert, BHKW

Angebot anfordern

Ing. - Büro Energieeffizienz und Umwelt

15,4 km von Stadecken-Elsheim icon Berlinstraße 96, 55411 Bingen

Fachbetrieb für:
Windenergie, Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Klimaanlage, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

ESR-BOLENDER Haustechnik GmbH

15,7 km von Stadecken-Elsheim icon An der Altnah 21, 55450 Langenlonsheim

Fachbetrieb für:
Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Installation, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Elektroheizung, Einfamilienhaus, Brennwert, Biomasse, BHKW, Altbau

Angebot anfordern

Ingenieurbüro für Energieberatung

16,4 km von Stadecken-Elsheim icon Am Rheinberg 33, 55411 Bingen

Fachbetrieb für:
Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa

Angebot anfordern

Sonnenkönig Spezialist für Solar & Energiespartechnik EK

17,8 km von Stadecken-Elsheim icon Am Giener 9, 55268 Nieder-Olm

Fachbetrieb für:
Photovoltaik

Angebot anfordern

I.H.T.

18,0 km von Stadecken-Elsheim icon Carl-Wernher-Straße, 55276 Oppenheim

Fachbetrieb für:
Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Klimaanlage, Installation, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa

Angebot anfordern

GEB Planungsbüro

18,6 km von Stadecken-Elsheim icon Pfälzer Str. 3, 65428 Rüsselsheim

Fachbetrieb für:
Photovoltaik, Installation, Erneuerbare Energie, EnEV, Energieausweis, Dena

Angebot anfordern

nixmehr

19,2 km von Stadecken-Elsheim icon g, 65205 g

Fachbetrieb für:
Windenergie, Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Klimaanlage, Installation, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Architektur, Altbau

Angebot anfordern

Jürgen Roth Elektrotechnik

22,8 km von Stadecken-Elsheim icon Eisenbahnstrasse 26, 65439 Flörsheim

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

EVS Consulting

26,2 km von Stadecken-Elsheim icon Am Wäldchen 1, 55595 Sankt Katharinen

Fachbetrieb für:
Windenergie, Sanierung, Photovoltaik, Neubau, Erneuerbare Energie, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Photovoltaik-Angebote in Deiner Stadt kostenlos vergleichen!

Kostenlos Angebote von Photovoltaik-Betrieben anfordern & bis zu 30% sparen!

Kostenlose Anfrage stellen

Einfach Fragebogen ausfüllen und abschicken

Passende Angebote finden

Wir finden den passenden Anbieter aus Ihrer Region

Vergleichen & sparen

Sparen Sie durch den direkten Anbietervergleich bares Geld

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!