Solarpark Wolfsgärten entsteht entlang der Bahnlinie Heidelberg-Mannheim

Die Stadtwerke Heidelberg treiben die Energiewende an: Im Oktober 2013 ging der Solarpark Wolfsgärten ans Netz. Auf einer Freifläche in Heidelberg-Wieblingen wurden zahlreiche Solarpaneele aufgestellt, die jedes Jahr umweltfreundlichen Solarstrom liefern. Bei dem bebauten Areal handelt es sich um eine Fläche entlang der Bahnlinie Heidelberg-Mannheim.

Das Unternehmen Wirsol hatte den Solarpark Wolfsgärten für die Stadtwerke Heidelberg realisiert. Immerhin bringt das Unternehmen Wirsol eine Menge Erfahrung mit: Bei dem Solarpark handelt sich nämlich um das zehnte PV-Projekt auf einer Freifläche in Baden-Württemberg. Der Solarpark Wolfsgärten im Heidelberger Stadtteil Wieblingen umfasst eine Fläche von insgesamt 2.087 m2. Es handelt sich zudem um die zweitgrößte Solaranlage der Stadtwerke Heidelberg. Der Solarpark Wolfsgärten besteht aus bemerkenswerten 1.278 Solarmodulen, welche die Sonnenstrahlen in elektrische Energie umwandeln.

Die PV-Module erzeugen jedes Jahr genug Energie, um den Strombedarf von etwa 90 Familien zudecken. Gleichzeitig vermeidet die ressourcenschonende Energieerzeugung den Ausstoß von 224 Tonnen CO2 pro Jahr. Die Gesamtleistung der installierten Solaranlage umfasst starke 313,11 kWp.

Letztlich ist der Solarpark Wolfsgärten auch ein relevanter Baustein für die Umsetzung des Energiekonzepts der Stadtwerke. Bis zum Jahre 2020 soll sich die Anzahl der PV-Anlagen versechsfachen.

Steckbrief:
Solarzellen auf Freifläche in Heidelberg

Objekt: Solarzellen auf Freifläche
Strasse: Grenzhöfer Weg
Ort: 69123 Heidelberg
Baujahr: 31.10.2013
Elektrische Leistung in kWp: 313kWp
Beteiligte Unternehmen: Stadtwerke Heidelberg, Wirsol
Anlagenart: Freifläche
Quelle: Solaranlage der Heidelberger Stadtwerke geht ans Netz
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Photovoltaik-Anlagen in der Umgebung von Heidelberg

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!