Essen

Solaranlagen in Essen: Die besten Beispiele, Praxis-Erträge & Solarfirmen

Solaranlagen in Essen: Photovoltaik-Kennzahlen im Vergleich

Mit dem Begriff Solaranlage bezeichnet man allgemein technische Anlagen, die Sonnenenergie in eine andere Energieform umwandeln. Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) wandeln Sonnenenergie mittels mehrerer miteinander verbundener Solarzellen (Solarmodule) in elektrische Energie um.

Die am weitesten verbreitete Anlagen-Art ist die Aufdachanlage, bei der die Solarmodule auf dem Dach des Gebäudes mithilfe eines Montagesystems befestigt werden. Solarstromkabel transportieren dann den erzeugten Strom vom Dach zum Wechselrichter, der den erzeugten Gleichstrom in netz- bzw. hausgebrauchstauglichen Wechselstrom umwandelt.

Wie viel Modul-Leistung passt auf ein Einfamilienhaus-Dach?

Um die Anlagenleistung, also die Summe der Leistung der einzelnen Module, ermitteln zu können, muss vorab die zur Verfügung stehende Dachfläche erfasst werden. Sind die Maße nicht aus den Bauplänen abzuleiten, kann man z. B. die Dachziegelreihen auszählen und die Ziegelmaße entsprechend hochrechnen oder das Dach mit einem Lasergerät selbst nachmessen. Zur Berechnung der für eine Solaranlage nutzbaren Dachfläche müssen davon Gauben, Dachfenster, der Kamin und verschattete Dachbereiche inklusive Sicherheitsabständen sowie den Randbereichen abgezogen werden. Anhand der typischen Modulmaße von rund 1,6 m Länge und 1 m Breite kann dann die Modulbelegung berechnet werden.

Zu beachten ist, dass Module nur als Ganzes verwendet werden können. Eine nutzbare Dachfläche von 30 m2 kann dann mit 275 Wattmodulen mit einer jeweiligen Größe von 1,6 m2 nur mit insgesamt 18 Solarmodulen belegt werden. Zudem ist entscheidend, ob diese hochkant oder quer verlegt werden können. Je nachdem kann sich die Anzahl der installierbaren Module weiter reduzieren!

0 kWpeak

Ø pro Anlage: 66 Module

In Essen wurden von phovo insgesamt 1023 Dachanlagen ausgewertet. Im Schnitt kommen diese Photovoltaik-Anlagen auf eine Anschlussleistung von 18.08 kWp. Rein rechnerisch entspricht dies ungefähr einer Dachflächenbelegung von 66 Solarmodulen pro Dachanlage mit einer belegten Dachfläche von etwa 108 m2.

Anlagensegmente: So verteilt sich die Photovoltaikleistung in Essen

Die Grafik zeigt die Verteilung der Anlagengröße nach der Leistung des Solargenerators in Essen. Hier werden zu 67 % kleinere PV-Anlagen unter 10 Kilowatt Gesamtleistung genutzt. 29 % der Solaranlagen sind zwischen 10 und 50 kW stark und nur % nutzen Anlagen mit mehr als 50 kW.

PV-Anlagen werden in aller Regel so ausgelegt, dass mit Ihnen im Verhältnis zum eigenen Bedarf ein möglichst hoher Eigenverbrauch erzielt werden kann. Ohne PV-Speicher fallen die Anlagen im typischen Einfamilienhaus-Segment dann um 5 kW aus. Optimiert man auf den Autarkiegrad, so wird häufig das gesamte Solardach belegt. Alternativ lässt sich eine PV-Anlage auch auf die CO2-Einsparungen bzw. den Klimaschutzbeitrag optimieren. Zwölf Kilowatt wäre hier für Dachanlagen privater Haushalte eine geeignete Größe.

Aus regulatorischen Gründen haben sich in der Vergangenheit verstärkt Anlagensegmente bei zehn Kilowatt (anteilige EEG-Umlage auf Eigenverbrauch) bei 30 Kilowatt (Pflicht zur Fernsteuerbarkeit) und ab 100 Kilowatt (verpflichtende Direktvermarktung) herausgebildet.

Für wieviele Personen reicht Ihr Solarstrom?

Der durchschnittliche Strombedarf eines 4-köpfigen Haushaltes entspricht ganz grob überschlagen rund 4.000 kWh pro Jahr. Mit einer in Essen in typischer Größe genutzten Solaranlage ließe sich dieser Stromverbrauch leicht decken. Aber: Solarstrom muss sofort verbraucht werden! Da aber gerade tagsüber die Kinder in der Schule oder die Eltern bei der Arbeit sind, kann man ohne einen Stromspeicher nie die ganze Menge an selbst produziertem Solarstrom auch selber verbrauchen. Realistisch sind in etwa ein Eigenverbrauchsanteil von etwa 30%

835.73
kWh / Jahr

≙ 15 Personen

Personen_unter_einem_Dach

Bezogen auf eine durchschnittliche PV-Anlage in Essen, die pro Jahr rund 15113.53 kWh Solarstrom erzeugt, ließen sich bei einem Stromverbrauch pro Kopf von grob geschätzt 1.000 kWh pro Person theoretisch rund 15 Personen mit Solarstrom pro Jahr versorgen.

So viel PV-Strom erntet eine Solaranlage in Essen

835.73
kWh/KW pro Jahr

835.73 kWh pro Kilowatt Peak und Jahr – das ist der während der letzten Jahre in der Praxis durchschnittlich in Essen gemessene Solarertrag, heruntergerechnet auf die Leistung von 1 kW. Zum Vergleich: Gemittelt über alle Solaranlagen in Deutschland wurden pro kWp kWh Sonnenstrom gemessen.

In Deutschland werden im Durchschnitt mit 1 kWp Photovoltaik-Leistung kWh/kWp Solarstrom pro Jahr erzeugt. Eine Familie könnte so bereits mit einer 5 kWp Photovoltaikanlage den eigenen jährlichen Stromverbrauch decken.

Wenn Sie in Essen wissen möchten, wieviel kW Sie benötigen, um so viel Strom zu erzeugen, wie Sie verbrauchen, müssen Sie nur Ihren Stromverbrauch pro Jahr durch 835.73 teilen!

Wir finden den besten Fachbetrieb

  • Über 6000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen

Solaranlagen aus Essen: Die besten Beispiele

Aktuell sind 0 Photovoltaik-Projekte für Essen online!

Galeria Messe Essen bekommt Solarfassade

Auf der Galeria Messe Essen ist eine Solarfassade angebracht worden. Die Solarmodule schützen die Gäste zudem vor den Sonnenstrahlen und produzieren nachhaltigen Strom. In Messehallen besteht allgemein ein…

weiterlesen

Solarkollektoren fangen Sonne im Hafen ein

Im Hafen in Essen fangen Solarkollektoren die Sonne ein und erzeugen nachhaltigen Strom. Auf der infralogistik ruhr GmbH ist nämlich im Jahre 2010 eine Solaranlage entstanden. Verbaut wurden die PV-Module auf den Dächern der Lagerhallen in Essen.

Die Stadt Essen will auch den Klimaschutz in Konzernen voranbringen. Die PV-Anlage im Hafen Essen hat da eine tolle Signalwirkung. Der lokale Klimaschutz spielt…

weiterlesen

Rathaus spart 23 Tonnen an CO2 ein

Im Dezember 2008 wurde das Rathausdach in Essen Schauplatz der Energiewende. Auf dem Vordach des Rathauses in Essen sind Solarmodule installiert worden, die nachhaltigen Strom liefern. Durch die installierte Photovoltaikanlage werden pro Jahr rund 23 Tonnen Kohlendioxid eingespart.

Zu Anfang des Jahres 2007 beschloss der Rat der Stadt Essen das „Konzernziel Umweltschutz“ und machte das Rathausvordach zum…

weiterlesen

Franz Sales Haus in Essen montiert PV-Paneele

Auf dem Dach des Hotels Franz in Essen-Huttrop sind im Jahre 2014 so einige PV-Module installiert worden. Das Hotel Franz befindet sich auf dem Zentralgelände des Franz Sales Hauses, eine katholische…

weiterlesen

Auf dem Tennis-Zentrum Essen geht eine leistungsstarke PV-Anlage in Betrieb

Auf Europas größter Tennishalle in Essen-Bergeborbeck erzeugen PV-Paneele nachhaltigen Strom. Im Sommer 2012 ging die Solaranlage auf der Tennishalle in Essen erfolgreich ans Netz. Weil die EEG-Novelle sich 2012 änderte, musste die Montage der einzelnen Photovoltaikelemente zügig umgesetzt werden. Auf diese Weise konnte noch die höhere Einspeisevergütung für den Solarstrom gesichert werden.

Die…

weiterlesen

Auf dem Klosterberghof in Essen spart eine PV-Anlage Emissionen ein

Im Frühling 2019 wurde auf dem Klosterberghof in Essen eine große PV-Anlage in Betrieb genommen. Der Bioland-Bauernhof ist ein Betrieb der Franz Sales Werkstätten aus Essen und setzt gleich doppelt auf…

weiterlesen

Großbäckerei Peter Backwaren OHG aus Essen spart Emissionen durch PV-Anlage ein

Auf dem Flachdach der Peter Backwaren OHG in Essen ist eine Photovoltaikanlage im Betrieb. Noch bevor die Solarstromanlage in Essen ans Netz ging, erhielt das Projekt einen Preis für seine Nachhaltigkeit.…

weiterlesen

0%

Hier der INhalt

Ertragsdaten: Beispiel-Erträge und Nutzen einer 10 kW Solaranlage

Da das Thema Strom bzw. Energie immer etwas trocken ist, hat phovo Ihnen ausgerechnet, was für einen Nutzen eine 10 kW Solaranlage in Essen noch hat, außer das elektrische Energie durch den photoelektrischen Effekt erzeugt wird. Denn Energie aus Sonnenstrahlen kann andere Energieformen ersetzen bzw. umgewandelt werden, CO2 einsparen und so das Klima schützen oder per E-Auto in vielen Kilometern umweltfreundlich verfahren werden.

Wieviel Energie steckt eigentlich in der Sonnenkraft?

Eine 10-kW-Solaranlage erzielt auf einem Dach in Essen durchschnittlich einen Stromertrag von 8357.3 kWh pro Jahr. Dies klingt erstmal unspektakulär. Rechnet man diese Energie jedoch in die Mengen an Heizöl, Erdgas oder Holz um, die zur Produktion einer solchen Energiemenge nötig wären, so kommt man schon ins Staunen, wie viel Energie in der Sonne steckt.

0
kWh/Jahr

Solarstrom

  • ≙ 843L Heizöl
  • ≙ 836m3 Erdgas
  • ≙ 1990kg Holz

In Essen können Sie mit einer Solaranlage pro Jahr soviel Energie produzieren, wie in 843 Litern Heizöl, 836 m3 Erdgas oder 1990 kg Brennholz steckt.

Photovoltaik & E-Mobilität: So viele km fahren Sie solar im Jahr!

0
km/Jahr

Tesla Model S

0
km/Jahr

Renault ZOE

cars

Bei normalem Fahrverhalten können Sie mit einem Kleinwagen (Reichweite bis zu 300 km) mit 8357.3 kWh Ihrer Solaranlage rund 57242 Kilometer weit fahren. Mit einer PS-starken Limousine (Reichweite bis zu 500 km) schaffen Sie immerhin 34534 km/Jahr Solarfahrleistung!

Wer auf Elektromobilität umsteigt reduziert Abgase und CO2. Wer seinen "Sprit" dann noch selbst aus PV-Modulen produziert, kann komplett umweltfreundlich in Essen über die Straßen brettern.

Theoretisch kann jedes E-Bike, E-Auto und Hybrid-Auto an einer typischen Haushaltssteckdose geladen werden. Nur dauert es mindestens eine ganze Nacht bis ein Elektroauto komplett geladen ist. Schneller geht es mit einer eigenen Ladestation. Mit Hilfe eines PV-Speicher könnt ihr euer Elektrofahrzeug dann mit ausschließlich eigenem Solarstrom laden.

Eine Wärmepumpe macht grünen Strom zu grüner Wärme

Jede moderne Wärmepumpe lässt sich heute so steuern, dass sie in Abstimmung mit anderen Verbrauchern oder einem Stromspeicher mit möglichst viel eigenem Solarstrom betrieben werden kann. Abhängig von der Energieeffizienz eines Gebäudes (altes Haus, teilsaniert, Effizienz- oder Passivhaus) reduziert sich der Strombedarf aus dem öffentlichen Netz um bis zu 70 %. Das bedeutet, dass je nach Sanierungszustand des Hauses, bis zu 70 % der für die Wärmepumpe benötigten Energie aus der Photovoltaikanlage stammen.

Das lohnt sich finanziell, dass der eigene Solarstrom günstiger ist als Wärmepumpenstrom. Und es lohnt sich ökologisch. Denn kein anderes Heizungssystem erzeugt so viel Heizenergie aus Strom wie eine Wärmepumpe.

0
kWh

Erdwärmepumpe

0
kWh

Luftwärmepumpe

Aus 8357.3 kWh Strom macht eine Luftwärmepumpe jährlich etwa 25072 kWh Heizwärme. Eine Erdwärmeheizung schafft sogar 33429 kWh umweltfreundliche Ökowärme! Theoretisch könnten so je nach baulichem Effizienz-Standard des Hauses von 418 m2 im Neubaufall bis hin zu 98 m2 eines Altbaus ganzjährig klimafreundlich beheizt werden.

Treibhauswirksamkeit: So klimafreundlich ist Ihr Solarstrom

-0
kgCO2 / Jahr

= 345 Bäume

Lässt man die vergleichsweise geringe CO2-Belastung durch die Photovoltaik selbst - die Klimabelastung (Stand 2018) von etwa 40 g CO2-äquivalente Treibhausgase pro kWh Solarstrom stammt vor allem vom Strom, der zur Herstellung der Solarzellen erforderlich ist - außer Acht, so spart eine PV-Anlage in Essen etwa 4312 kg CO2 pro Jahr ein. Dies entspricht etwa dem CO2-Speicherpotenzial von 345 Bäumen.

Kohlekraftwerke sind für den Großteil der deutschen Stromsektoremissionen von jährlich 352 Mio. Tonnen CO2 verantwortlich – mehr als ein Drittel der gesamten deutschen Treibhausgasemissionen. Sie gefährden die Gesundheit etlicher Menschen und tragen zur globalen Erderwärmung bei.

Die Stromgewinnung mit Solarzellen ist dagegen deutlich klimaschonender, gemäß neuerer Studien (Stand 2018) setzen Solarzellen und -module im Durchschnitt nur rund 40 Gramm Kohlendioxid-Äquivalente pro erzeugter Kilowattstunde frei (CO2-Äq./kWhel). Der Wert für Öl ist mehr als zehn-mal höher, der von Braunkohle sogar mehr als fünfzehnmal (790 bzw. 1.080 g CO2-Äq./kWhel).

Eigenverbrauch optimieren: Lohnt sich ein Photovoltaik-Stromspeicher?

Statt Solarstrom in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen, ist es wesentlich lukrativer, ihn selbst zu nutzen, da die Erzeugungskosten mittlerweile deutlich unter den Strompreisen für Privathaushalte liegen. Daher sollten Haushaltsgeräte oder auch Elektroautos, am besten dann angeschaltet bzw. beladen werden, wenn die Dachanlage viel Strom produziert. Um noch mehr Solarstrom selber verbrauchen zu können, sind PV-Speicherbatterien eine wirtschaftliche Lösung.

Mit einem Blei-Säure-, Blei-Gel- oder Lithium-Ionen-Batteriespeicher können Sie den tagsüber nicht benötigten Solarstrom dann nutzen, wenn Sie ihn wirklich brauchen, ohne dass Sie Ihre Gewohnheiten ändern müssen. Grundlegend sollte der Speicher groß genug sein, einen Haushalt vom Abend bis zum nächsten Morgen mit Solarstrom zu versorgen. Für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresstromverbrauch von ca. 4.500 Kilowattstunden (kWh) ist meist eine Größe von 4 bis 6 kWh ausreichend.

Solar_without_Battery
+0
€/Jahr

ohne Speicher

Solar_Battery
+0
€/Jahr

mit Speicher

Ohne Stromspeicher können Sie mit einer 10 kW-PV-Dachanlage in Essen rund 1454 Euro pro Jahr hinzuverdienen. Mit passender Solarbatterie erhöhen Sie Ihren finanziellen Gewinn pro Jahr auf 2056 Euro pro Jahr.

Sie wollen selbst PV-Strom erzeugen? Fragen Sie diese Essener Unternehmen!

Aktuell sind 0 Photovoltaik-Fachbetriebe für Essen online!

Energieberatung Niquet
Dürer Str.3, 45147 Essen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Mauerwerk, Klimaanlage, Ingenieurbüro, Holzpellets, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Energieberatung Baltes
Waldsaum 145, 45134 Essen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Kohlmann Elektrotechnik GmbH
Hinsbecker Löh 10, 45257 Essen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Photovoltaik, Lüftung, Klimaanlage, Installation, Heizkörper, Heizkessel, Fußbodenheizung, Erneuerbare Energie, Erdwärme, Energieausweis, Elektroheizung

Angebot anfordern

Ingenieurbüro Klabbers
Klarastr. 14, 45130 Essen

Fachbetrieb für:
Windenergie, Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Mauerwerk, Installation, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

ayenergy Ingenieurbüro für Energie Effizienz und Erneuerbare Energien
Kreuzeskirchstr. 8, 45127 Essen

Fachbetrieb für:
Solarthermie, Sanierung, Photovoltaik, Ingenieurbüro, Erneuerbare Energie, EnEV, Energieausweis, Dena, Dämmung, BHKW, Bafa

Angebot anfordern

Wilhelm Vogt Elektroanlagen GmbH
Gutenbergstrasse, 45128 Essen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Howar Elektromontagen GmbH
Lilienstrasse, 45133 Essen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Elektro Struck GmbH
Wörthstrasse 24a, 45138 Essen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Leo Krelke und Sohn GmbH & Co. KG
Landsberger Str. 101, 45219 Essen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Werner Stöbener jun.
Wintgenstr. 1, 45239 Essen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Jürgen Schwittek Agentur für Haustechnik
Fährenkotten 32, 45259 Essen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Kunst und Grave GmbH
Bochumer Landstr. 216, 45276 Essen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Elektro Jost GmbH

Alte Hauptstr. 30, 45289 Essen-Burgaltendorf

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Stephan Farwick GmbH
Mölleneystrasse 36, 45289 Essen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Beinert-Knotte Elektro GmbH
Oberhauser Strasse 8-10 , 45359 Essen

Fachbetrieb für:
Wärmepumpe, Solarthermie, Photovoltaik, Ölheizung, Lüftung, Klimaanlage, Haustechnik, Gasheizung, BHKW

Angebot anfordern

Energieberatung Berger
Kettwiger Weinberg 3, 45219 Essen

Fachbetrieb für:
Windenergie, Wärmetauscher, Wärmepumpe, Solarthermie, Sanierung, Pufferspeicher, Photovoltaik, Ölheizung, Mauerwerk, Lüftung, Ingenieurbüro, Holzpellets, Heizkörper, Heizkessel, Haustechnik, Neubau, Geothermie, Gasheizung, Fußbodenheizung, Fenster, Fassade, Erneuerbare Energie, Erdwärme, EnEV, Energieausweis, Elektroheizung, Einfamilienhaus, Dena, Dämmung, Dach, Brennwert, Biomasse, BHKW, Bafa, Altbau

Angebot anfordern

Solaranlagen-Kosten in Essen vergleichen!

Mehr Strom fürs Revier! Vergleichen Sie hier kostenlos Angebote von Essener Solarteuren & sparen Sie bis zu 30%!

Kostenlose Anfrage stellen

Einfach Fragebogen ausfüllen und abschicken

Passende Angebote finden

Wir finden für Sie passende Solarfirmen in Essen!

Vergleichen & sparen

Sparen Sie durch den direkten Anbietervergleich bares Geld

Sie betreiben eine Solaranlage?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!